Spie­gel­re­flex für Se­mi-pros

FotoBIBEL - - KAMERAS DSLR SEMI-PROFI - Cars­ten Mohr

Die Klas­se der se­mi­pro­fes­sio­nel­len Ka­me­ras ist tra­di­tio­nell stän­dig in Be­we­gung. So un­ter­schied­lich die An­for­de­run­gen der Ziel­grup­pe sind, so ver­schie­den fal­len auch die Mo­del­le in die­ser Klas­se aus, zum Bei­spiel hin­sicht­lich ih­rer Sen­sor-be­stü­ckung, ih­rer De­tail-aus­stat­tung und nicht zu­letzt hin­sicht­lich des Prei­ses. Die über­wie­gen­de Zahl der Ka­me­ras die­ser Klas­se ver­wen­det Aps-c-sen­so­ren in hoch­wer­ti­gen Ge­häu­sen mit zahl­rei­chen Pro­fi-fea­tu­res.

In jün­ge­rer Zeit hal­ten aber auch güns­ti­ge­re Voll­for­mat-ka­me­ras Ein­zug in die­se Klas­se: Groß­for­ma­ti­ge Sen­so­ren (mit ei­ner Flä­che, die dem Klein­bild-for­mat aus Ana­log­zei­ten ent­spricht), wie bei­spiels­wei­se in Ni­kons D750 ver­baut, wa­ren bis­her deut­lich teu­re­ren Ge­häu­sen vor­be­hal­ten. Die D750 setzt sich mit ih­ren Leis­tun­gen sou­ve­rän auf Platz 2 un­se­res Test­fel­des. Tol­le Auf­lö­sungs­leis­tun­gen und ei­ne in die­ser Klas­se bis­her un­er­reich­te Rau­schar­mut zeich­nen das ganz ne­ben­bei auch noch güns­tigs­te Voll­for­mat-ge­häu­se am Markt aus.

Der zwei­te Pro­fi­an­bie­ter, der den Schritt in die Klas­se un­ter 2.000 Eu­ro wag­te, ist Canon. Die EOS 6D kommt nicht ganz an die Ge­samt­leis­tun­gen und Aus­stat­tungs­de­tails von Ni­kon her­an, macht mit ih­rem 35mm-sen­sor aber den­noch rich­tig Freu­de. So­ny hin­ge­gen bleibt beim

Vie­le En­thu­si­as­ten wün­schen sich pro­fes­sio­nel­le Fea­tu­res, möch­ten aber nicht den Preis für ei­nen Pro­fi-bo­li­den zah­len. Für die­se Ziel­grup­pe kom­men die DSLRS der Se­mi­pro­fi-klas­se ins Spiel, die mit Top-leis­tun­gen zu fai­ren Prei­sen auf­war­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.