Fi­nan­zi­el­le Pro­ble­me nach Tod des Man­nes

Bei­hil­fe für den Le­bens­un­ter­halt

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Augs­burg Bri­git­te K. lei­det un­ter ver­schie­de­nen Er­kran­kun­gen so­wie ei­ner Psy­cho­se, bei der im­mer wie­der schwe­re Schü­be auf­tre­ten. Ur­sa­che da­für sind meist Exis­tenz­ängs­te, die dann ei­nen mehr­wö­chi­gen sta­tio­nä­ren Auf­ent­halt in ei­ner Kli­nik er­for­der­lich ma­chen. Bri­git­te K. ar­bei­te­te lan­ge als Pfle­ge­kraft im Schicht­dienst. Ihr Ehe­mann starb vor sechs Jah­ren. Erst kurz vor sei­nem Tod ha­ben bei­de ge­hei­ra­tet, so­dass Bri­git­te K. kei­ne Wit­wen­ren­te er­hält.

Die 56-jäh­ri­ge

Frau ge­riet in fi­nan­zi­el­le Schwie­rig­kei­ten, weil ei­ni­ge au­ßer­plan­mä­ßi­ge Auf­wen­dun­gen nö­tig wur­den. Sie kam mit den Ra­ten­zah­lun­gen in Rück­stand, da sie durch ih­re Er­kran­kun­gen im­mer wie­der ar­beits­un­fä­hig wur­de. Ihr Au­to muss­te Bri­git­te K. schließ­lich ver­kau­fen. Sie hat ei­nen Ta­fel­aus­weis, den­noch bleibt für den täg­li­chen Be­darf oder drin­gend nö­ti­ge zu­sätz­li­che Aus­ga­ben nur we­nig Geld. Die Kar­tei der Not hilft und un­ter­stützt sie mit ei­nem Zu­schuss für den Le­bens­un­ter­halt.

Möch­ten auch Sie Men­schen un­ter­stüt­zen? Die Spen­den­kon­ten der Kar­tei der Not sind:

● Kreis­spar­kas­se Augs­burg

IBAN: DE54 7205 0101 0000 0070 70 BIC: BYLADEM1AUG

● Stadt­spar­kas­se Augs­burg

IBAN: DE97 7205 0000 0000 0020 30 BIC: AUGSDE77XXX

● Spar­kas­se All­gäu

IBAN: DE33 7335 0000 0000 0044 40 BIC: BYLADEM1ALGP

● Spar­da Bank Augs­burg

IBAN: DE42 7209 0500 0000 5555 55 BIC: GENODEF1S03

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.