Um­welt­schüt­zer wol­len Na­tio­nal­park Idee nicht auf­ge­ben

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Für die Staats­re­gie­rung ist ein wei­te­rer Na­tio­nal­park in Bay­ern of­fi­zi­ell kein The­ma mehr. Um­welt­schüt­zer kämp­fen aber nach wie vor für ei­nen Na­tio­nal­park Stei­ger­wald – und fah­ren schwe­re Ge­schüt­ze ge­gen die Baye­ri­schen Staats­fors­ten auf: Das Un­ter­neh­men pla­ne nach der Land­tags­wahl im Herbst die Fäl­lung al­ter Bäu­me in ei­nem frü­he­ren Schutz­ge­biet bei Ebrach (Kreis Bam­berg), sag­te Adolf J. Hüm­mer, Chef des Ver­eins „Na­tio­nal­park Nord­stei­ger­wald“. Ein Spre­cher der Staats­fors­ten wies dies je­doch zu­rück: Man pla­ne le­dig­lich ei­nen sanf­ten Ein­stieg in die Be­wirt­schaf­tung des Ebra­cher Forsts. Im Stei­ger­wald tobt seit Jah­ren ein Streit um die Na­tio­nal­park-Idee, die Fron­ten sind ver­här­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.