Eu­ro­pa er­kennt das Wah­l­er­geb­nis nicht an

Göttinger Tageblatt - - POLITIK -

Mehr als zehn Staa­ten des ame­ri­ka­ni­schen Kon­ti­nents ha­ben Ve­ne­zue­la zur Ver­schie­bung der für Sonn­tag ge­plan­ten Prä­si­dent­schafts­wahl auf­ge­for­dert. Die Ab­stim­mung sei un­de­mo­kra­tisch und ent­spre­che nicht den rechts­staat­li­chen Er­for­der­nis­sen, er­klär­te die so­ge­nann­te Li­ma-grup­pe in ei­nem ge­mein­sam ver­öf­fent­lich­ten Kom­mu­ni­qué.

Die Re­gie­rung des links­na­tio­na­lis­ti­schen Prä­si­den­ten Ni­co­las Ma­du­ro wird als „au­to­ri­tä­res Re­gime“be­zeich­net. Der Staa­ten­grup­pe ge­hö­ren un­ter an­de­rem Me­xi­ko, Bra­si­li­en, Ar­gen­ti­ni­en, Ko­lum­bi­en und Ka­na­da an. Zahl­rei­che west­li­che Län­der und auch die Eu­ro­päi­sche Uni­on kün­dig­ten be­reits an, dass sie das Wah­l­er­geb­nis nicht an­er­ken­nen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.