Airb­nb in­for­miert Steu­er­be­hör­den

Göttinger Tageblatt - - WIRTSCHAFT -

Ko­pen­ha­gen. Der Un­ter­kunfts­ver­mitt­ler Airb­nb wird die dä­ni­schen Steu­er­be­hör­den künf­tig au­to­ma­tisch über die Ver­trä­ge sei­ner Nut­zer in­for­mie­ren. Das On­li­ne­un­ter­neh­men wer­de die Zahl der Über­nach­tun­gen so­wie das da­durch er­ziel­te Ein­kom­men an­ge­ben, da­mit die Gast­ge­ber Steu­ern zahl­ten, sag­te der Mi­nis­ter für Steu­ern, Kars­ten Lau­rit­zen, am Don­ners­tag. Bis­lang hät­ten Ver­mie­ter ih­re Ein­künf­te den Fi­nanz­äm­tern frei­wil­lig ge­mel­det. Po­li­ti­sche Par­tei­en in Dä­ne­mark ha­ben sich am Don­ners­tag dar­auf ge­ei­nigt, die kurz­zei­ti­ge Un­ter­ver­mie­tung pro Im­mo­bi­lie auf 70 Ta­ge im Jahr zu be­schrän­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.