Lin­ke kri­ti­sie­ren Siek­hö­hen-kurs der Stadt

Flücht­lings­un­ter­kunft Siek­hö­he: De­bat­te geht wei­ter

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN -

Göt­tin­gen. Nach dem Vo­tum des städ­ti­schen So­zi­al­aus­schus­ses, den Be­trieb der Flücht­lings­un­ter­kunft Siek­hö­he bis En­de April 2019 zu ver­län­gern, geht die po­li­ti­sche Dis­kus­si­on dar­über wei­ter. Die Göt­tin­ger Lin­ke wi­der­spricht der Aus­sa­ge der Stadt, es ge­be für die Un­ter­brin­gung auf der Siek­hö­he kei­ne an­der­wei­ti­gen Per­spek­ti­ven.

Die Ju­sos und die Grü­ne Ju­gend er­mah­nen die Stadt, „sich dies­mal an den ge­trof­fe­nen Be­schluss zu hal­ten“, der ei­ne Schlie­ßung zum 30. April kom­men­den Jah­res vor­sieht. „Trotz der gu­ten So­zi­al­ar­beit vor Ort“, er­klä­ren Ju­sos und Grü­ne Ju­gend, „ent­spricht ei­ne fens­ter­lo­se La­ger­hal­le nicht un­se­rer Vor­stel­lung von men­schen­wür­di­gen Le­bens­be­din­gun­gen und Will­kom­mens­kul­tur.“Bei­de Or­ga­ni­sa­tio­nen wer­fen der Stadt vor, nicht nach Al­ter­na­ti­ven zur Siek­hö­he ge­sucht zu ha­ben. Sie for­dern, die Ver­weil­dau­er der Be­woh­ner zu re­du­zie­ren.

Die Lin­ke ver­weist auf die „re­la­tiv schnell um­zu­set­zen­de Nut­zung“des stu­den­ti­schen Wohn­heims am Fridjof-nan­sen-weg“. Gerd Nier: „Die Nut­zung der Not­un­ter­kunft auf der Siek­hö­he für ein wei­te­res Jahr müss­te nicht sein. Sie könn­te aus un­se­rer Sicht deut­lich ver­kürzt und schnell be­en­det wer­den.“hein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.