Flashmob am Gän­se­lie­sel

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN - LH/FO­TOS: CH

Küs­se und Umar­mun­gen Don­ners­tag­nach­mit­tag am Gän­se­lie­sel: Seit 2005 wird am 17. Mai der In­ter­na­tio­na­le Tag ge­gen Ho­mo­pho­bie, Trans­pho­bie und Bi­pho­bie ge­fei­ert. Zu die­sem An­lass ha­ben sich un­ter­schied­li­che Göt­tin­ger Grup­pie­run­gen zu­sam­men­ge­schlos­sen, um ei­nen Flashmob vor dem Gän­se­lie­sel durch­zu­füh­ren. „Will­kom­men im Wohn­zim­mer der Le­bens­weis­hei­ten“, hieß es vor dem mit bun­ten Re­gen­bo­gen­far­ben ge­schmück­ten Stand. Hier ar­bei­te­ten die Aids Hil­fe und das Quee­re Zen­trum Göt­tin­gen zu­sam­men. Das Quee­re Zen­trum, Han­no­ver­sche Stra­ße 80, ist ein so­ge­nann­ter „ge­schütz­ter Raum für Les­ben, Schwu­le, Trans*per­so­nen und an­de­re quee­re Men­schen“. An­fangs mit lau­ter Mu­sik aus Mu­sik­bo­xen, an­schlie­ßend mit Umar­mun­gen und Küs­sen, dem „Hug- und Kiss-in“, konn­ten die mehr als 30 Men­schen in der In­nen­stadt vor dem Gän­se­lie­sel auf sich auf­merk­sam ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.