The Night Ga­me spielt beim Fes­ti­val in Göt­tin­gen

NDR 2 Sound­check-fes­ti­val vom 13. bis 15. Sep­tem­ber in Göt­tin­gen

Göttinger Tageblatt - - ERSTE SEITE - Von Li­sa Haus­mann

Göt­tin­gen. Song­wri­ter, In­die-ro­cker und ein Act, der Gen­re-gren­zen sprengt: Beim NDR 2 Sound­check­Fes­ti­val im Sep­tem­ber ste­hen un­ter an­de­rem die Bri­ten Tom Wal­ker und Tom Gre­go­ry und die Ame­ri­ka­ner Lauv und The Night Ga­me auf den Büh­nen. Los geht es am Don­ners­tag, 13. Sep­tem­ber.

Dann tritt Lauv, zu deutsch: Lö­we, um 21 Uhr im Jun­gen Thea­ter, Ho­s­pi­tal­stra­ße 6, auf. Afri Sta­prans Leff, wie der Song­wri­ter bür­ger­lich heißt, ist zwar in San Fran­cis­co ge­bo­ren, hat aber let­ti­sche Wur­zeln. In sei­nen Songs er­zählt der 23-jäh­ri­ge Sän­ger aus sei­nem Le­ben.

Zu­letzt war Lauv als Sup­port­act für Ed Shee­ran in Asi­en un­ter­wegs, nach­dem er mit sei­ner Sing­le „I Li­ke Me Bet­ter“ei­nen in­ter­na­tio­na­len Hit ge­lan­det hat­te. Auch Lauvs Aus­kopp­lun­gen „Pa­ris In The Rain“und „Ea­sy Lo­ve“sind Teil der Play­list „I Met You When I Was 18“, an­hand de­rer der 23-Jäh­ri­ge Mu­si­ker in Göt­tin­gen sei­ne ganz per­sön­li­che Ge­schich­te er­zäh­len will.

Am Frei­tag, 14. Sep­tem­ber, wird The Night Ga­me im Jun­gen Thea­ter auf­tre­ten. Der aus Bos­ton in den USA stam­men­de Pro­du­zent und Song­wri­ter Martin John­son ist un­ter die­sem Pseud­onym der­zeit auf Büh­nen welt­weit un­ter­wegs – mit sei­nen Stü­cken „On­ce In A Li­fe­time“, „Kids In Lo­ve“und „The Out­field“ha­be der Ame­ri­ka­ner ers­te Aus­ru­fe­zei­chen in der Mu­sik­bran­che ge­setzt, so der NDR in der An­kün­di­gung des Kon­zerts.

Be­vor John­son selbst auf die Büh­ne ging, hat er al­ler­dings schon reich­lich Er­fah­rung im Pop-ge­schäft ge­sam­melt, in­dem er un­ter an­de­rem für Künst­ler wie Tay­lor Swift, Ja­son De­ru­lo oder Avril La­vi­g­ne kom­po­nier­te. Das Kon­zert von The Night Ga­me be­ginnt um 19 Uhr.

Eben­falls am Frei­tag gibt Tom Wal­ker sein Kon­zert im Deut­schen Thea­ter, Thea­ter­platz 11. Im ver­gan­ge­nen Jahr fei­er­te der Bri­te, der in Glas­gow auf­ge­wach­sen ist, mit „Just You & I“sei­nen ers­ten Hit in den USA. Mit „Lea­ve A Light On“über­zeug­te er auch in Deutsch­land. Da­bei gibt sich der Künst­ler als ein­fa­cher Mu­si­ker – der sei­ne ers­ten Kon­zer­ten in der ei­ge­nen Wohn­ge­mein­schaft ge­ge­ben ha­be und die Wän­de da­für ei­gen­hän­dig mit Eier­pap­pe iso­liert ha­be, so der NDR.

Von vie­len Kri­ti­kern wird der 26jäh­ri­ge Künst­ler nach An­ga­ben der Or­ga­ni­sa­to­ren mitt­ler­wei­le al­ler­dings als der bri­ti­sche New­co­mer be­ti­telt und häu­fig mit Ed Shee­ran ver­gli­chen. Wal­kers Kon­zert be­ginnt um 21 Uhr.

Tom Gre­go­ry steht am Sonn­abend, 15. Sep­tem­ber, ab 19.30 Uhr auf der Büh­ne im Deut­schen Thea­ter. „Als schmerz­lichs­te Er­fah­rung sei­nes Le­bens“be­zeich­ne­te Tom Gre­go­ry sei­ne reich­lich er­folg­lo­se Teil­nah­me im Al­ter von 17 Jah­ren an ei­ner Tv-cas­ting­show. Da­von ha­be er sich al­ler­dings nicht ent­mu­ti­gen las­sen und wei­ter­hin an sein Ta­lent ge­glaubt, schreibt der NDR über das Nach­wuchs­ta­lent. Die De­büt-sing­le „Run To You“des 22-Jäh­ri­gen, die in Groß­bri­tan­ni­en Er­fol­ge fei­er­te, er­schien im ver­gan­ge­nen Jahr. Das da­zu­ge­hö­ri­ge Vi­deo er­hielt bis­lang mehr als 1,5 Mil­lio­nen Auf­ru­fe auf Youtu­be.

Ne­ben den Neu­zu­gän­gen tre­ten Na­mi­ka, Hu­go Hel­mig, Al­ma, Je­re­my Lo­ops und Ni­co San­tos auf den Büh­nen des Sound­check-fes­ti­vals in Göt­tin­gen auf.

In­fo Ti­ckets sind auf gturl.de/sound­check er­hält­lich

FO­TO: R

Der Bri­te Tom Wal­ker tritt beim NDR 2 Sound­check-fes­ti­val am Frei­tag, 14. Sep­tem­ber, im Deut­schen Thea­ter auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.