Is­ra­el greift Irans Trup­pen in Sy­ri­en an

Göttinger Tageblatt - - POLITIK -

Tel Aviv. Is­ra­el hat nach An­ga­ben von Re­gie­rungs­chef Ben­ja­min Ne­tan­ja­hu Ver­bün­de­te des Iran in Sy­ri­en bom­bar­diert. Zur Be­grün­dung sag­te er am Don­ners­tag, Te­he­ran ha­be Zehn­tau­sen­de Mi­li­zen­kämp­fer aus Pa­kis­tan und Af­gha­nis­tan in das Bür­ger­kriegs­land ge­bracht. Es ist un­ge­wöhn­lich, dass Is­ra­el An­grif­fe auf aus­län­di­sche Trup­pen in Sy­ri­en ein­räumt. Ne­tan­ja­hu warf dem Iran vor, 80 000 schii­ti­sche Mi­liz­kämp­fer aus Af­gha­nis­tan und Pa­kis­tan nach Sy­ri­en ge­bracht zu ha­ben, um das Land mit ih­nen mi­li­tä­risch zu „ko­lo­ni­sie­ren“. Ziel Te­he­rans sei, Is­ra­el an­zu­grei­fen. Is­ra­el ha­be auch ei­nen schii­ti­schen Stütz­punkt in Sy­ri­en bom­bar­diert, so der Re­gie­rungs­chef.

Ne­tan­ja­hu hat­te wie­der­holt ge­warnt, dass Is­ra­el es dem Iran und sei­nen Ver­bün­de­ten nicht er­lau­ben wer­de, ei­ne dau­er­haf­te Mi­li­tär­prä­senz in Sy­ri­en auf­zu­bau­en. Nach Wor­ten von Ne­tan­ja­hu ist die Ein­füh­rung schii­ti­scher Mi­li­zen in das mehr­heit­lich sun­ni­ti­sche Sy­ri­en ein „Re­zept für ein er­neu­tes Auf­flam­men ei­nes wei­te­ren Bür­ger­kriegs“, der wei­te­re Mil­lio­nen Flücht­lin­ge in Rich­tung Eu­ro­pa trei­ben könn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.