Bas­tei Lüb­be stürzt in die ro­ten Zah­len

Göttinger Tageblatt - - WIRTSCHAFT -

Köln. Ho­he Wert­be­rich­ti­gun­gen auf Ma­nu­skript­be­stän­de, Mil­lio­nen­ab­schrei­bun­gen bei Toch­ter­fir­men so­wie ein we­nig er­folg­rei­ches Com­pu­ter­spiel­pro­jekt ha­ben beim Köl­ner Ver­lags­haus Bas­tei Lüb­be im Ge­schäfts­jahr 2017/18 für tief­ro­te Zah­len ge­sorgt. Mit ei­nem Ver­lust vor Zin­sen und Steu­ern von rund 18 Mil­lio­nen Eu­ro fiel das Er­geb­nis so­gar noch um 7 Mil­lio­nen Eu­ro schlech­ter aus als im Fe­bru­ar er­war­tet. Das teil­te Bas­tei Lüb­be am Don­ners­tag un­ter Be­ru­fung auf vor­läu­fi­ge Zah­len mit. Bei Bas­tei Lüb­be er­schei­nen Best­sel­ler­au­to­ren wie Ken Fol­lett („Die Säu­len der Er­de“) oder Dan Brown.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.