Rolls-roy­ce plant Ab­bau von 4600 Jobs

Göttinger Tageblatt - - WIRTSCHAFT -

Lon­don. Der Flug­zeug­trieb­werks­bau­er Rolls­roy­ce will in den nächs­ten zwei Jah­ren 4600 von welt­weit rund 50 000 Stel­len ab­bau­en – vor al­lem in Groß­bri­tan­ni­en, wo der größ­te Teil der Ver­wal­tung an­ge­sie­delt sei. Da­mit will das bri­ti­sche Un­ter­neh­men ei­ne gro­ße Um­struk­tu­rie­rung um­set­zen. Rolls-roy­ce teil­te am Don­ners­tag mit, man wol­le 400 Mil­lio­nen bri­ti­sche Pfund (458 Mil­lio­nen Eu­ro) ein­spa­ren, um da­für zu sor­gen, dass die Ge­win­ne zu­neh­men. Rolls-roy­ce hat­te im ver­gan­ge­nen Jahr bes­ser als er­war­tet ab­ge­schnit­ten. Die Ein­nah­men vor Steu­ern stie­gen von 813 Mil­lio­nen Pf­unf im Jahr 2016 auf 1,1 Mil­li­ar­den Pfund.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.