Bür­ger mit Zi­vil­cou­ra­ge ge­sucht

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN - In­fo www.buer­ger­stif­tung-goet­tin­gen.de.

Göt­tin­gen. Die Bür­ger­stif­tung und der Prä­ven­ti­ons­rat in Göt­tin­gen ha­ben den Zi­vil­cou­ra­ge­preis 2018 aus­ge­schrie­ben. Ge­sucht wer­den „mu­ti­ge Men­schen, die auch in un­be­que­men Si­tua­tio­nen han­deln, wenn sich an­de­re ab­wen­den“. Das teil­te die Bür­ger­stif­tung am Mon­tag mit. Der Preis wird seit meh­re­ren Jah­ren an Per­so­nen aus Göt­tin­gen und Um­ge­bung ver­ge­ben. Er ist mit bis zu 2 000 Eu­ro do­tiert.

„Wer Men­schen in Ge­fahr hilft und ge­gen kör­per­li­che wie ver­ba­le An­grif­fe in Schutz nimmt, zeigt Zi­vil­cou­ra­ge“, heißt es wei­ter. Cou­ra­gier­tes Han­deln kön­ne eben­so be­deu­ten, sich zu­nächst in Si­cher­heit zu brin­gen und Hil­fe zu or­ga­ni­sie­ren. Die Stif­tung rief Schu­len, Po­li­zei, Feu­er­wehr, Sport­ver­ei­ne so­wie al­le an­de­ren Ein­rich­tun­gen und Ein­zel­per­so­nen auf, cou­ra­gier­tes Han­deln be­kannt zu ma­chen und Kan­di­da­ten zu be­nen­nen. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­de die da­mals 16-jäh­ri­ge Schü­le­rin Kaj Ro­ber­ta Schulz aus­ge­zeich­net. epd

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.