Ab­grün­de in der Tief­ga­ra­ge

Deut­sches Thea­ter: „In Ali­ce Welt“star­tet im Au­gust

Göttinger Tageblatt - - KULTUR - In­fo Kar­ten und In­fos un­ter 0551/49 69-300 und auf www.dt­goet­tin­gen.de

Göt­tin­gen. Die Tief­ga­ra­ge des Deut­schen Thea­ters Göt­tin­gen wird er­neut zum Spiel­ort. Vom 18. Au­gust bis zum 9. Sep­tem­ber führt ein dra­ma­ti­sches Aben­teu­er „In Ali­ce Welt“– zu Hut­ma­cher und Ka­nin­chen. Kar­ten für die rund 25 Vor­stel­lun­gen, in de­nen je­weils ma­xi­mal 80 Per­so­nen Platz fin­den, sind ab so­fort er­hält­lich.

Nach­dem das DT in der Spiel­zeit 2017/18 mit Ge­or­ge Or­wells „1984“dem Pu­bli­kum ein höchst un­ge­wöhn­li­ches Thea­ter­er­leb­nis be­schert hat­te, wer­de die Tief­ga­ra­ge bald zu ei­ner traum­haf­ten Büh­ne, die auch dem Vor­stel­lungs­ver­mö­gen der Zu­schau­er Spiel­raum lässt, tei­len Il­ka Da­err und In­ge Ma­thes vom Dt-be­reich Kom­mu­ni­ka­ti­on mit. In sei­nen Ro­ma­nen „Ali­ce im Wun­der­land“und „Ali­ce hin­ter den Spie­geln“ent­füh­re Le­wis Car­roll Le­ser in ei­ne fan­tas­ti­sche Welt, in der die Ge­set­ze der Rea­li­tät auf­ge­ho­ben schei­nen, so Da­err. „Wer dem wei­ßen Ka­nin­chen folgt, tritt ein in ein La­by­rinth, in dem die Fan­ta­sie kei­ne Gren­zen kennt, ins Reich der Lo­gik, in dem das Pa­ra­do­xon sei­ne sub­ver­si­ve Macht ent­fal­tet.“Was zu­nächst als „pu­re An­ar­chie“er­schei­ne, ha­be je­doch Me­tho­de. „Ge­zielt er­schüt­tert Car­roll be­währ­te Denk­ge­wohn­hei­ten und setzt Schritt für Schritt die mensch­li­chen Ord­nungs­ka­te­go­ri­en au­ßer Kraft. Raum und Zeit ver­lie­ren eben­so an Be­deu­tung wie Ver­nunft und Moral.“Die Ge­set­ze der Kom­mu­ni­ka­ti­on wür­den un­ter­lau­fen und die Tie­re wür­den „die Herr­schaft über den Men­schen“über­neh­men. Und schließ­lich ver­lie­re auch das letz­te Ord­nungs­sys­tem, die Spra­che, ih­re Re­geln: Sie wird un­zu­ver­läs­sig.

Carr­roll, so Da­err und Ma­thes, ha­be die bei­den Ali­ce-ro­ma­ne als Kin­der­bü­cher ver­öf­fent­licht – und als sol­che sei­en sie auch zu sei­nen Leb­zei­ten re­zi­piert wor­den. Es sei spä­te­ren Le­ser­ge­ne­ra­tio­nen vor­be­hal­ten ge­we­sen, „zu ent­de­cken, dass Ali­ce’s Rei­se nicht nur in ein skur­ri­les Mär­chen­land führ­te, son­dern auch in die Tie­fen­schich­ten des mensch­li­chen Un­be­wuss­ten; und dass die Be­woh­ner des Wun­der­lan­des Ab­grün­de frei­le­gen.“ski

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.