Be­triebs­rat kon­tert Brand­brief

Ar­beit­neh­mer­ver­tre­ter von Con­ti­nen­tal for­dern Kon­zern­füh­rung zur Mä­ßi­gung auf

Göttinger Tageblatt - - WIRTSCHAFT - Von Jens Heit­mann

Han­no­ver. Der jüngs­te„ Brand­brief“des Con­ti­nen­tal-vor­stand san rund 400 Füh­rungs­kräf­te hat den Kon­zern be­triebs- rat auf den­pl an­ge­ru­fen .„ es ist le­gi­tim, die Be­rei­che im Un­ter­neh­men, die nicht so gut funk­tio­nie­ren, ge­zielt an­zu­spre­chen“, heißt es in ei­nem Schrei­ben der Ar­beit­neh­mer­ver­tre­ter an die Be­leg­schaft: „Al­ler­dings nicht auf die Art und Wei­se wie der Vor­stand es in den ver­gan­ge­nen Ta­gen ge­macht hat.“

Nach der zwei­ten Ge­winn­war­nung in­ner­halb we­ni­ger Mo­na­te hat­te die Chef­eta­ge An­fang Sep­tem­ber Ma­na­ger auf un­te­ren Ebe­nen für das Ver­feh­len der Vor­ga­ben ver­ant­wort­lich ge­macht. Die meis­ten Ge­schäfts­be­rei­che ar­bei­te­ten er­folg­reich, hieß es sei­ner­zeit. Bei et­wa ei­nem hal­ben Dut­zend lau­fe es hin­ge­gen an­ders: „Sie er­rei­chen wie­der­holt ih­re selbst ge­steck­ten Zie­le nicht. Sie hal­ten da­mit nicht, was sie ver­spre­chen. Sie bil­den so kein Ver­trau­en­s­ka­pi­tal, son­dern ver­brau- chen es – und das gera­de ra­send schnell.“

Der Ak­ti­en­kurs von Con­ti war aber­mals ein­ge­bro­chen, nach­dem der Kon­zern En­de Au­gust sei­ne Er­war­tun­gen für das lau­fen­de Ge­schäfts­jahr er­neut nach un­tern kor­ri­gie­ren muss­te: Heu­te pen­delt das Pa­pier um die Mar­ke von 150 Eu­ro – im Früh­jahr wa­ren es noch 100 Eu­ro mehr.

„Wir sind da­von über­zeugt, dass Con­ti im­mer noch gut auf­ge­stellt ist“, sag­te Kon­zern­be­triebs­rats­chef Ha­san Al­lak am Frei­tag. „Aber wir müs­sen uns die Fra­ge stel­len, ob die ge­steck­ten Zie­le nicht zu ehr­gei­zig und zu an­spruchs­voll sind.“

Wer durch die Werk­hal­len und Bü­ros ge­he, tref­fe auf ei­ne ho­he Leis­tungs­be­reit­schaft und ein gro­ßes Maß an Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein. „Des­halb fin­den wir es be­dau­er­lich, dass sich der Vor­stand in sei­nem Brief so im Ton ver­grif­fen hat“, sag­te Al­lak. Die­ses Bei­spiel für ei­ne schlech­te und un­an­ge­mes­se­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on dür­fe im Kon­zern kei­ne Schu­le ma­chen.

FO­TO: HOL­GER HOLLEMANN/DPA

„Das dfarf nicht Schu­le ma­chen“: Der Brand­brief des Vor­stands ruft bei Con­ti die Be­triebs­rä­te auf den Plan.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.