Som­mer der Ent­hül­lun­gen, Vol. VII: Die Rohr­kre­pie­rer

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN -

Nein. Nein, nein, nein. Nicht wie­der auf See­ho­fer ein­dre­schen. Das lohnt nicht. Von selbst tritt er nicht zu­rück, und „Mut­ti“schmeißt ihn auch nicht raus. War­um soll­te sie das auch tun? Weil er dum­mes Zeug über Is­lam er­zählt hat? Weil er dum­mes Zeug über Chem­nitz er­zählt hat? Weil er sich in ei­ner Wahl­kampf- re­de er­freut zeigt über je­den Mi­gran­ten, der in Deutsch­land straf­fäl­lig wird, so­dass man ihn an­schlie­ßend wie­der nach Hau­se schi­cken kann? Grün­de gä­be es wohl, aber Mer­kel ist schlau. War­um selbst die Hän­de schmut­zig ma­chen und Krach mit den Ba­zis ri­sikie­ren? Den Raus­schmiss über­lässt sie den Wäh­lern in Bay­ern. Klei­ne Wet­te ge­fäl­lig? Um, sa­gen wir mal: Kis­te Bier, Zent­ner Ta­bak, Fla­sche Schnaps? Am 15. Ok­to­ber ist See­ho­fer weg vom Fens­ter. Un­ter 40% für die CSU, und der Mann geht in Pen­si­on. Ob er will oder nicht. Bis da­hin muss er für „Mut­ti“ackern. Zu­sam­men­ge- rech­net die Höchst­stra­fe für Hei­mat-horst.

Vor­bild­lich hin­ge­gen zei­gen sich gera­de die Göt­tin­ger Pi­ra­ten. Man möcht’ sa­gen: Po­li­tisch in be­ste­chen­der Ver­fas­sung. Die brin­gen An­spruch und Wirk­lich­keit tat­säch­lich über­ein, lea­ken in­ter­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on und trans­por­tie­ren in­ter­nen Zoff bis hin zur Spal­tung ans Licht der stau­nen­den Öf­fent­lich­keit. Re­spekt. In Form und In­halt kon­gru­ent. Die neh­men die For­de­rung nach Trans­pa­renz je­den­falls auch für sich selbst ernst. Bleibt nur, in die schwin­den­de Spät­som­mer­son­ne zu blin­zeln, sich ein ma­le­risch sin­ken­des Pi­ra­ten- schiff mit Gö-kenn­zei­chen vor­zu­stel­len und über den Kern­obst-rech­ner die pas­sen­de Play­list lei­se im Hin­ter­grund lau­fen zu las­sen: „Rol­ling ho­me“, „Ei­ner geht noch“, „See­räu­berO­pa Fabian“, „Nie­mals geht man so ganz“, „When the ship co­mes in“.

Schö­nes Wo­che­n­en­de Chris­toph Op­per­mann

In­fo Sie er­rei­chen den Au­tor un­ter

E-mail: c.op­per­mann@goet­tin­ger­ta­ge­blatt.de

Twit­ter: https://twit­ter.com/ to­op­per­mann

Face­book: https://www.face­book.com/chris­toph.op­per­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.