Ent­las­tung für ei­ni­ge An­lie­ger

Stra­ßen­aus­bau: Bei­trä­ge sin­ken

Göttinger Tageblatt - - GÖTTINGEN -

Göttingen. Der Rat der Stadt Göttingen hat ei­ne An­pas­sung der Stra­ßen­aus­bau­bei­trags­sat­zung be­schlos­sen. Bei be­stimm­ten Stra­ßen wer­den die An­lie­ger da­durch künf­tig we­ni­ger be­las­tet. Die Fdp-stadt­rats­frak­ti­on for­der­te ei­ne pau­scha­le Sen­kung der An­lie­ger­bei­trä­ge um zehn Pro­zent – schei­ter­te aber mit ih­rem An­trag.

Nach An­ga­ben des städ­ti­schen Fach­be­reichs Tief­bau und Bau­ver­wal­tung ist die Sat­zungs­än­de­rung in ers­ter Li­nie nö­tig ge­wor­den, um der ak­tu­el­len Recht­spre­chung zur Ein­stu­fung von Stra­ßen ge­recht zu wer­den. Dies ha­be un­ter an­de­rem zur Fol­ge, dass der An­lie­ger­an­teil bei Stra­ßen mit „star­kem in­ner­ört­li­chen Ver­kehr“auf so­ge­nann­ten „ni­ve­auglei­chen Misch­flä­chen“von 75 auf 50 Pro­zent her­ab­ge­setzt wer­den müs­se.

Zu­dem sei ei­ne Dif­fe­ren­zie­rung bei Au­ßen­be­reichs­stra­ßen und Wirt­schafts­we­gen nö­tig, die „aus­schließ­lich oder deut­lich über­wie­gend dem An­lie­ger­ver­kehr“(75 Pro­zent), „über­wie­gend dem An­lie­ger­ver­kehr“(65 Pro­zent) oder „nicht über­wie­gend dem An­lie­ger­ver­kehr“(20 Pro­zent) die­nen. Der vom Rat be­schlos­se­ne Ent­wurf für den fünf­ten Nach­trag der Sat­zung ent­hält zu­dem wei­te­re An­pas­sun­gen. So stellt er bei­spiels­wei­se klar, dass ei­ne be­ste­hen­de Son­der­re­ge­lung nicht nur für christ­li­che Kir­chen­ge­bäu­de, son­dern für sämt­li­che „rei­nen Sa­kral­bau­ten“al­ler Re­li­gi­ons­ge­mein­schaf­ten gilt.

Die an ei­ni­gen Stel­len er­folg­te Ent­las­tung der An­lie­ger ging der Fdp-frak­ti­on nicht weit ge­nug. Sie brach­te des­halb ei­nen Än­de­rungs­an­trag ein, der dar­auf ab­ziel­te, die An­lie­ger­bei­trä­ge in al­len Ka­te­go­ri­en pau­schal um zehn Pro­zent zu sen­ken. Der Än­de­rungs­an­trag der FDP er­hielt im Rat je­doch nur fünf Ja-stim­men; die von der Ver­wal­tung ein­ge­brach­te Vor­la­ge wur­de bei drei Ent­hal­tun­gen an­ge­nom­men. mr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.