Die­sel­plan stößt auf brei­te Kri­tik

Bran­che und Mer­kel se­hen Etap­pen­ziel

Göttinger Tageblatt - - WIRTSCHAFT - Von Jan-hen­rik Pe­ter­mann

Ber­lin. Der neue Die­sel­kom­pro­miss der Bun­des­re­gie­rung mit der deut­schen Au­to­in­dus­trie stößt bei Um­welt- und Ver­brau­cher­schüt­zern auf Ent­täu­schung. Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) und Ver­tre­ter der Bran­che se­hen die Ei­ni­gung da­ge­gen zu­min­dest als wich­ti­ges Etap­pen­ziel. Am Don­ners­tag hat­ten die Au­to­her­stel­ler nach Ver­hand­lun­gen mit Ver­kehrs­mi­nis­ter Andre­as Scheu­er (CSU) er­klärt, ih­re fi­nan­zi­el­len An­ge­bo­te an Be­sit­zer äl­te­rer Die­sel in be­son­ders be­las­te­ten Städ­ten zu er­wei­tern.

Der Chef des Bun­des­ver­ban­des der Ver­brau­cher­zen­tra­len (vz­bv), Klaus Mül­ler, sieht das Er­geb­nis mit ge­misch­ten Ge­füh­len. Der Ent­schluss von VW und Daim­ler, Hard­ware-kos­ten zu über­neh­men, sei längst über­fäl­lig ge­we­sen. Aber das vor­lie­gen­de Pa­ket lau­fe auf ei­ne Un­gleich­be­hand­lung der Kun­den hin­aus: „Dass jetzt doch je­der Her­stel­ler sein ei­ge­nes Süppchen kocht und so­gar ei­ni­ge be­trof­fe­ne Die­sel­be­sit­zer ganz leer aus­ge­hen, ist nicht ver­mit­tel­bar.“Noch deut­li­cher wur­de die Ver­kehrs­ex­per­tin von Gre­en­peace, Ma­ri­on Tie­mann: „Der Die­sel­gip­fel hat nichts an­de­res als ei­nen fau­len Kom­pro­miss her­vor­ge­bracht. Die Au­to­bos­se wol­len mit Um­tausch­prä­mi­en an der Not der Die­sel­fah­rer wei­ter ver­die­nen und ver­wei­gern schnel­le Hard­ware-nach­rüs­tun­gen.“Mer­kel hält den Kom­pro­miss für ei­ne gu­te Zwi­schen­lö­sung. „Es ist auf je­den Fall ein Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung“, er­klär­te ei­ne Re­gie­rungs­spre­che­rin am Frei­tag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.