Da ent­steht kein Gi­gant

Göttinger Tageblatt - - WIRTSCHAFT - Von Chris­ti­an Wölbert

Das Bun­des­kar­tell­amt hat nicht nur die Fu­si­on zwi­schen Kar­stadt und Kauf­hof ge­neh­migt. Es hat auch ei­ne Ana­ly­se vor­ge­nom­men, die die Pro­ble­me der Wa­ren­häu­ser gut be­schreibt. Um den an­ge­schla­ge­nen Kauf­hof zu ret­ten, müs­sen sich die Kar­stadt-ma­na­ger, die im ge­mein­sa­men Kon­zern das Sa­gen ha­ben wer­den, noch ei­ni­ges ein­fal­len las­sen.

Deut­lich wird in dem Be­scheid zum Bei­spiel, dass Kar­stadt und Kauf­hof kei­ne Rie­sen mehr sind. Sie kom­men zu­sam­men auf 5 Mil­li­ar­den Eu­ro Jah­res­um­satz, wäh­rend Ama­zon in Deutsch­land mehr als die drei­fa­che Sum­me er­reicht. Kar­stadt und Kauf­hof schmie­den kei­nen Gi­gan­ten, sie neh­men es mit ei­nem auf. Die Ana­ly­se zeigt: In kei­ner Stadt und in kei­nem Wa­r­enseg­ment sind die Wa­ren­häu­ser so do­mi­nant, dass sie ab­ge­ho­be­ne Prei­se von den Kun­den ver­lan­gen kön­nen. Auch die Ver­hand­lungs­macht ge­gen­über Lie­fe­ran­ten bleibt im Rah­men.

Im­mer­hin hat Kar­stadt-ei­g­ner Re­né Ben­ko gu­te Ide­en. Der Ös­ter­rei­cher hat ver­stan­den: Wa­ren­häu­ser dür­fen das On­li­ne­ge­schäft nicht be­kämp­fen, sie müs­sen von ihm pro­fi­tie­ren. Er will zum Bei­spiel Flä­che an rei­ne On­line­händ­ler ver­mie­ten, für Wa­ren­prä­sen­ta­ti­on, Lo­gis­tik oder Ser­vice. Dass es sinn­voll ist, die di­gi­ta­le mit der ana­lo­gen Welt zu ver­knüp­fen, sieht auch Ama­zon so: Der US-KON­zern hat gera­de in Ber­lin sein ers­tes Wa­ren­schau­fens­ter an­ge­mie­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.