Pflan­zen­viel­flat im Landgarten

Garden Style - - GARTEN TIPPS -

Wenn der spä­te Som­mer in den frü­hen Herbst über­geht, gönnt sich der Gar­ten von Mag­da­le­na Schwarz kei­ne Atem­pau­se. Zum Glück, denn die 67-jäh­ri­ge Pflan­zen­freun­din möch­te, dass in ih­rem Gar­ten in Sal­ching bei Strau­bing im­mer et­was blüht. Dass sie die­sen Wunsch mit Le­ben füllt, liegt nicht nur am gu­ten Bo­den, für den die Re­gi­on be­kannt ist. Ih­ren rund 1.000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Gar­ten be­wirt­schaf­tet sie mit viel Lei­den­schaft und ei­ner in­ne­ren Ein­stel­lung, die den Pflan­zen of­fen­sicht­lich gut tut: „Die Ar­beit im Gar­ten ist für mich kei­ne un­an­ge­neh­me Pflicht, son­dern eher ei­ne Er­fül­lung.“Des­halb schreckt die ehe­ma­li­ge Land­wir­tin auch nicht vor auf­wän­di­gen Kul­tu­ren wie den gro­ßen Ge­mü­se­bee­ten zu­rück.

Ihr Kü­chen­gar­ten liegt nah am Haus und das aus gu­tem Grund: „So ha­be ich im­mer im Blick, was ich ern­ten kann oder auch muss“, er­zählt sie schmun­zelnd. Denn manch­mal fällt die Ern­te so üp­pig aus, dass es zu viel wird und sie auch die Fa­mi­lie ih­res Soh­nes mit fri­schen Sa­lat­köp­fen, To­ma­ten und Kür­bis­sen ver­sorgt. Da­mit al­les so gut wächst, hat sie den Kü­chen­gar­ten in vier Bee­te ein­ge­teilt: Nähr­stoff­hung­ri­ge Stark­zeh­rer, Mit­tel­zeh­rer und Schwach­zeh­rer be­kom­men je ein ei­ge­nes Beet, eben­so wie die Erd­bee­ren, die sie in die Frucht­fol­ge in­te­griert. Zum Start in die Sai­son wer­den die Bee­te ge­wech­selt – das beugt Krank­hei­ten vor. Aus dem glei­chen Grund ent­fernt sie ge­gen En­de der Sai­son die un­te­ren Blät­ter der To­ma­ten. „Im Spät­som­mer se­hen sie des­halb ein biss­chen ge­rupft aus, aber so be­kom­men sie nicht so leicht die Kraut- und Braun­fäu­le.“

Ton in Ton Das Laub des Pe­rü­cken­strauchs passt gut zu den Blü­ten der As­tern, Ro­sen und Fett­hen­nen.

Blick­fang Der Rau­blatt-As­ter ‘Ro­sa Sie­ger’ tut der nähr­stoff­rei­che Bo­den des Gar­tens of­fen­sicht­lich gut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.