15 GRÜN­DE

Ein blü­hen­der Gar­ten ist na­tür­lich be­son­ders reiz­voll, doch wir be­haup­ten, dass man sich auch im Win­ter an ihm er­freu­en kann.

Garden Style - - INHANT - TEXT + FO­TOS: Kirs­ten Jo­han­son

...war­um uns der win­ter­li­che Gar­ten auch oh­ne Blü­ten­flor ge­fällt.

1 Es ist ein fas­zi­nie­ren­der An­blick, wenn nach ne­be­li­gen Ta­gen die Son­ne wie­der scheint und die Bäu­me und Sträu­cher von ei­ner di­cken Rau­reif­schicht über­zo­gen sind. 2 Nichts wirkt fried­li­cher, wie frisch ge­fal­le­ner Schnee. Und der Schnee auf den Tan­nen er­in­nert uns an Sah­ne­häub­chen. 3 Das Vo­gel­häus­chen im Gar­ten lockt ge­fie­der­te Be­su­cher an. Wir sind ge­spannt, ob sich auch der Klei­ber wie­der bli­cken lässt. 4 Ei­ne Schnee­de­cke, die von Kat­zen­pföt­chen und an­de­ren Tier­spu­ren mit ei­nem Mus­ter ver­ziert wur­de, bringt uns zum La­chen. 5 Beim Spa­zier­gang durch den Gar­ten den knir­schen­den Schnee un­ter den Fü­ßen zu hö­ren, den kon­den­sie­ren­den Atem vor dem Ge­sicht zu se­hen und die fros­ti­ge Luft auf der Haut zu spü­ren – ein Er­leb­nis für die Sin­ne! 6 Im Win­ter le­gen nicht nur die Pflan­zen ei­ne Ru­he­pau­se ein, auch der Gar­ten­be­sit­zer kann ent­span­nen und muss nicht ans Ra­sen­mä­hen oder He­cken­schnei­den den­ken. 7 Es macht Lau­ne, mit den Kin­dern ei­nen Schnee­mann im Gar­ten zu bau­en – die Möh­ren­na­se darf na­tür­lich nicht feh­len! 8 Die Bee­te sind nicht kom­plett kahl, weil wir die Stau­den nicht zu­rück­ge­schnit­ten ha­ben. Nun sor­gen die von Schnee über

zu­cker­ten Frucht­und Sa­men­stän­de für ein schö­nes Bild. 9 Wie gut, dass es schon so früh dun­kel wird! Wir bau­en ei­ne Schnee­la­ter­ne und er­freu­en uns an der ro­man­ti­schen Be­leuch­tung. 10 Auf Fo­to­sa­fa­ri im ei­ge­nen Gar­ten: Wei­ßer Schnee, stahl­blau­er Him­mel, schwar­zes Ge­äst und knall­ro­te Bee­ren lie­fern sel­ten schö­ne Kon­tras­te. 11 Ge­gen Abend ent­zün­den wir ein Schwe­den­feu­er und la­den die Nach­barn zu ei­nem Glas Punsch mit Zimt­ster­nen und Anis­plätz­chen ein. 12 Wäh­rend sich die Kin­der ei­ne lus­ti­ge Schnee­ball­schlacht lie­fern, ha­ben die Vä­ter ei­nen Rie­sen­spaß, ei­ne Schnee

bar mit al­len Schi­ka­nen zu bau­en. 13 Wir schmü­cken die Tan­nen im Vor­gar­ten mit Lich­ter­ket­ten und Weih­nachts­ku­geln.

14 Es sieht toll aus, wenn die Eis­zap­fen

am Gar­ten­häus­chen wie Dia­man­ten in der Son­ne fun­keln und Tröpf­chen für Tröpf­chen schrump­fen. 15 Es öff­net ei­nem das Herz, wenn sich mit der Schnee­schmel­ze die ers­ten Schnee­glöck­chen aus dem Erd­reich schie­ben.

Schnee­flöck­chen, Weiß­röck­chen, komm zu uns ins Tal. Dann bau’n wir den Schnee­mann und wer­fen den Ball.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.