Stimm­vieh be­gehrt auf

Geislinger Zeitung - - Blick In Die Welt -

Da sa­ge noch ei­ner, Ver­eins­mit­glie­der sei­en nur Stimm­vieh, die bei Ver­samm­lun­gen im Sin­ne des Vor­stands brav die Hand he­ben. Die 56 Mit­glie­der, die der Ein­la­dung zur au­ßer­or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung des SV Al­ten­stadt ge­folgt wa­ren, ha­ben ih­rem Un­mut Luft ver­schafft und dem Vor­stand die Ent­las­tung ver­wei­gert.

Nicht nur, dass sie der Vor­sit­zen­de Sieg­fried We­ber mit sei­nem un­er­war­te­ten Rück­tritt kon­fron­tier­te, er blieb ih­nen auch jeg­li­che Be­grün­dung schul­dig. Das war si­cher ein Grund da­für, war­um kein Mit­glied am Don­ners­tag­abend die Hand hob, um die be­an­trag­te Ent­las­tung des Vor­stands durch­zu­win­ken. Es war nicht nur ein Miss­trau­ens­vo­tum ge­gen We­ber, es galt dem ge­sam­ten Vor­stand.

Der sucht seit drei Jah­ren ver­geb­lich ei­nen dau­er­haf­ten Päch­ter für das Ver­eins­heim, die aus­blei­ben­den Pacht­ein­nah­men ha­ben den ge­sam­ten Ver­ein in fi­nan­zi­el­le Schief­la­ge ge­bracht. Die Mit­glie­der stimm­ten im­mer­hin zu, den Bei­trag fürs Jahr 2018 zwei­mal zu ent­rich­ten, um dem Vor­stand Zeit zu ver­schaf­fen, ei­ne dau­er­haf­te Lö­sung zu su­chen.

Es ist des­sen letz­te Chan­ce. Die ver­wei­ger­te Ent­las­tung ist auch ein Denk­zet­tel da­für, den Mit­glie­dern drei Jah­re lang kei­ne Lö­sung prä­sen­tiert zu ha­ben. Man­chen von ih­nen fehlt der Glau­be, der Vor­stand kön­ne jetzt bin­nen we­ni­ger Mo­na­te das schaf­fen, was er zu­vor jah­re­lang ver­geb­lich ver­sucht hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.