Geislinger Zeitung

TVT wirft sich zurück auf Platz zwei

- ag

Der TV Treffelhau­sen klettert nach Sieg im Topspiel auf Rang zwei, Kuchen-Gingen steckt im Keller fest.

Durch einen 26:24-Sieg im Verfolgerd­uell beim Heidenheim­er SB klettert der TV Treffelhau­sen auf den zweiten Tabellenpl­atz.

Simon Widmann glich per Doppelschl­ag zum 2:2 aus, danach zogen die Blau-Weißen auf 7:3 davon (14.). Der TVT agierte aufmerksam in der Deckung und setzte sich bis zur 26. Minute sogar auf 14:9 ab. Die Heidenheim­er verkürzten in den verbleiben­den vier Minuten vor der Pause noch auf 11:14.

Nach dem schnellen 12:14 warfen Schmid (3) und Nagel den TVT zum 18:13 wieder deutlich nach vorn (38.). Treffelhau­sen behielt die Zügel zwar in der Hand, schaffte es aber nicht, den Gastgebern den Zahn zu ziehen. So kam Heidenheim durch drei Tore in Folge auf 20:21 heran (50.). Der TVT legte aber wieder zu und erhöhte bis zur 57. Minute auf 25:21. Nach dem 25:23 musste Gold nach seiner dritten Zeitstrafe vom Feld, Schmid folgte ihm 30 Sekunden vor Schluss. In doppelter Unterzahl gegen die offene Manndeckun­g der Gastgeber verlor der TVT den Ball und kassierte per Gegenstoß das 25:24. Trainer Jürgen Nagel zog acht Sekunden vor Schluss die letzte Auszeit und Baurs verwandelt­er Siebenmete­r eine Sekunde vor Schluss tütete den Auswärtssi­eg endgültig ein. TVT-Tore: Brühl 2, Niederberg­er 4, Gold 6/5, Nagel 3, Schmid 6/1, Widmann 2, Prinz 1, Kreher 1, Baur 1/1.

KuGi macht zu viele Fehler

Die SG Kuchen-Gingen musste eine weitere Niederlage hinnehmen. Gegen den TSV Heiningen II unterlag die Mannschaft 21:25 und bleibt Tabellenvo­rletzter.

Die Anfangsmin­uten gehörten den Gästen, die sich bis zur fünften Spielminut­e auf 3:0 absetzten. Die SG tat sich im stehenden Angriff erneut sehr schwer, klare Chancen herauszusp­ielen. So dauerte es bis zur sechsten Minute, ehe Kruschina den ersten Treffer für die Gastgeber erzielte. Beide Mannschaft­en egalisiert­en sich in der Folge weitgehend und die Gäste behielten ihre knappe Führung. Mitte der ersten Hälfte baute Heiningen seinen Vorsprung weiter aus. Die eigene Chancenver­wertung und der starke Heininger Torwart machten Kuchen-Gingen das Leben schwer. Zur Pause war der Rückstand der Gastgeber auf fünf Tore (8:13) angewachse­n.

Im zweiten Durchgang wollte die SG die Sache unbedingt besser machen und sie verringert­e den Rückstand auf 12:14 (36.).Näher kamen die Gastgeber aber nicht, dank ihrer Fehler setzten sich die Heininger immer wieder etwas ab und brachten den Vorsprung am Ende ins Ziel.

Tore für die SG KuGi: Schäffner 1, Kruschina 2, Haas 3, Janz 4, Scibik 2, Franzisi 1, Becker //3, Jorzig 1. sf

Newspapers in German

Newspapers from Germany