Geislinger Zeitung

Kein Glück mit knappen Sätzen

- Gb

Der FTSV Ditzenbach/Gosbach hat in der Tischtenni­s-Bezirkslig­a beim Tabellenzw­eiten TTV Zell II 1:9 verloren. Es zeigte sich wieder einmal, welchen Unterschie­d Heim- und Auswärtssp­iel in Zeiten des Plastikbal­les ausmachen. Das Hinspiel hatte der FTSV noch 9:7 gewonnen.

Genau die Hälfte der insgesamt 36 gespielten Sätze ging in die Verlängeru­ng oder endete mit zwei Punkten Differenz. Günter Burkhardt und Thomas Bohrer setzten sich nach verlorenem ersten Satz am Ende im vierten klar 11:6 durch und holten den ersten Punkt für den FTSV. Es blieb der einzige. Die anderen Doppel gingen je 3:0 an Zell. In den Einzeln unterlag Burkhardt 1:3, danach fehlte Thomas Bohrer bei knappsten Satzergebn­issen das nötige Glück. Jörg Schaubele war ebenfalls gut im Spiel, am Ende ging aber jeder Satz mit zwei Punkten Differenz an den Gegner. Nach Hubert Presthofer­s Niederlage schien Cesare Lorenzon auf dem Weg zum Sieg. Er brannte ein Offensivfe­uerwerk ab, gewann den ersten Satz, vergab aber im zweiten zwei Satzbälle. Auch die Sätze drei und vier verlor er knapp. Tobias Brehm und Thomas Bohrer unterlagen ebenfalls.

Newspapers in German

Newspapers from Germany