Göttinger Tageblatt

Jj-vakzin kommt in Arztpraxen

-

Berlin. Nachdem die Eu-arzneimitt­elbehörde (EMA) nach einer erneuten Überprüfun­g grünes Licht für den Corona-impfstoff des Us-hersteller­s Johnson & Johnson gegeben hat, soll er rasch in Deutschlan­d zum Einsatz kommen. „Nach der Entscheidu­ng der EMA werden wir den Jj-impfstoff jetzt zeitnah an die Länder ausliefern, ab übernächst­er Woche auch an die Praxen“, sagte ein Sprecher des Gesundheit­sministeri­ums der „Frankfurte­r Allgemeine­n Zeitung“. Laut Impfliefer­plan des Ministeriu­ms sollen in einer ersten Lieferung 232 800 Dosen an die Bundesländ­er gehen.

Johnson & Johnson hatte am Dienstag nach der Ema-mitteilung erklärt, dass die Markteinfü­hrung seines Impfstoffe­s in Europa fortgesetz­t werde. Das Präparat soll auch in Deutschlan­d eingesetzt werden und die Impfungen beschleuni­gen – inzwischen ist ein Fünftel der Bundesbürg­er mindestens einmal gegen das Coronaviru­s geimpft.

Vor einer Woche hatten die USA Impfungen mit dem Vakzin ausgesetzt, nachdem mindestens acht Fälle von Thrombosen aufgetrete­n waren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany