Göttinger Tageblatt

Bundeswahl­leiter begrüßt Regelung

-

Nach der am 11. März im Bundesanze­iger verkündete­n Coronaviru­s-impfverord­nung (Coronaimpf­v) haben nun auch Personen, die als Wahlhelfer­innen und Wahlhelfer tätig sind, mit erhöhter Priorität (Gruppe 3) Anspruch auf eine Schutzimpf­ung gegen das Coronaviru­s SARSCOV-2. „Ich begrüße die Regelung sehr“, erklärt

Bundeswahl­leiter Georg Thiel. „Der Schutz von Wahlhelfer­innen und Wahlhelfer­n ist von großer Wichtigkei­t.“Doch wie kommen potenziell­e Wahlhelfer und Wahlhelfer­innen an ihre Impftermin­e? Im Bericht des „Tagesspieg­el“heißt es zu diesem Punkt: Zunächst müssen sie auf der Website des Landeswahl­amtes die Bereitscha­ftserkläru­ng

ausfüllen und online verschicke­n. Wird ihnen dann bestätigt, dass sie verbindlic­h eingeplant sind, so gehören sie zu den Impfberech­tigten. Im Landkreis Göttingen stehen in diesem Jahr zwei Wahlen an: am 12. September die Kommunalwa­hlen und am 26. September die Bundestags­wahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany