Göttinger Tageblatt

Netflix enttäuscht Aktionäre

-

Los Gatos. Netflix hat angesichts mangelnder neuer Film- und Serienhits zu Jahresbegi­nn deutlich weniger Nutzer hinzugewon­nen als erwartet. Im ersten Quartal legte die Anzahl der Abonnenten um vier Millionen auf knapp 208 Millionen zu, wie der Streamingm­arktführer mitteilte.

Damit verfehlte der Onlinevide­odienst sowohl sein eigenes Ziel von rund sechs Millionen neuen Kunden als auch die Markterwar­tungen. Anleger reagierten enttäuscht und ließen die Aktie fallen.

Dabei steigerte Netflix Erlöse und Gewinn in den drei Monaten bis Ende März kräftig. Unterm Strich verdiente das Unternehme­n 1,7 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) und damit rund 140 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Umsatz wuchs um 24 Prozent 7,2 Milliarden Dollar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany