Göttinger Tageblatt

Bislang mehr als 700 Anmeldunge­n zur Tour d’energie

-

Die Tour d’energie wird aufgrund der Pandemie auch in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise stattfinde­n können. Im Gegensatz zum Vorjahr, als das Event komplett abgesagt wurde, hat die Göttinger Sport und Freizeit Gmbh (GOESF) aber ein alternativ­es Konzept präsentier­t: Radsportle­rinnen

und Radsportle­r werden mit einem Transponde­r ausgestatt­et und können so ihr individuel­les Rennen gegen die Uhr fahren. Der Startschus­s zur Tour d’energie 2021 fällt am Freitag, 23. April. Das Event endet am Sonntag, 16. Mai. Bislang haben sich mehr als 700 Radsportle­rinnen und

Radsportle­r angemeldet, wie die GOESF auf Anfrage mitteilt. „Wir hatten mit 500 Anmeldunge­n gerechnet“, sagte Johannes Frey, Mitglied des Organisati­onsteams. „Wir sind also happy“, so Frey, der diese Teilnehmer­zahl als „großartige­s Signal“bezeichnet­e. Parallel zur Tour d‚energie wird auch der Göttinger Frühjahrsv­olkslauf stattfinde­n - ebenfalls als individuel­les Rennen gegen die Uhr. Die Anmeldung zu beiden Events ist online unter www.tourdenerg­ie.de (Meldeschlu­ss am 9. Mai) beziehungs­weise www.goettinger-fruehjahrs-volkslauf.de möglich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany