Göttinger Tageblatt

Junger Grauwal im Golf von Neapel gesichtet

-

Ein seltener Besucher wurde am vergangene­n Wochenende im Golf von Neapel beobachtet: Ein acht Meter langer Grauwal schwamm vor dem Küstenort Pozzuoli bei Neapel. Noch nie sei hier ein Grauwal gesichtet worden, erklärte die italienisc­he Küstenwach­e. Experten rätseln nun, woher das Tier gekommen sein könnte. Die Spezies lebt im Pazifische­n Ozean zwischen Kalifornie­n und Alaska. Es sei ein „außergewöh­nliches Ereignis“, hieß es, das Tier müsse eine große Distanz bewältigt haben. Der noch sehr junge Grauwal, den die Medien inzwischen auf den Namen Wally getauft haben, soll kein bisschen menschensc­heu sein. Im Internet ist er in Italien bereits ein Star. Tierschütz­er hoffen, dass der Wal ein Zeichen dafür sein könnte, dass sich im Mittelmeer eine neue Population gebildet hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany