„Rhythm meets Rhythm“

Be­ne­fiz­kon­zert der Jazz/Pop-Ab­tei­lung und Schlag­zeug­klas­se der Mu­sik­hoch­schu­le

Graenzbote - - VERANSTALTUNGEN -

TROS­SIN­GEN (sz) - „Der Rhyth­mus steht an die­sem Abend im Vor­der­grund“, be­schreibt die Jaz­ze­rin Ani­ka Neipp den ro­ten Fa­den, der sich durch das Be­ne­fiz­kon­zert der Jazz/ Pop-Ab­tei­lung und Schlag­zeug­klas­se der Tros­sin­ger Mu­sik­hoch­schu­le zieht. Ge­mein­sam mit ih­rem Schlag­zeug-Kol­le­gen Pro­fes­sor Franz Lang hat die Sän­ge­rin für Mitt­woch, 14. No­vem­ber, ab 20.30 Uhr (spä­ter als ur­sprüng­lich an­ge­kün­digt) un­ter der Über­schrift „Rhythm meets Rhythm“ein fa­cet­ten­rei­ches Kon­zert­pro­gramm für die Büh­ne des Hoch­schul-Kon­zert­saals zu­sam­men­ge­stellt.

Auf dem Pro­gramm ste­hen nicht nur Hits der Six­ties und Seven­ties von San­ta­na, Frank Zap­pa oder aus dem Mu­si­cal „Hair“, son­dern auch jün­ge­re Ti­tel von Chick Co­rea, Post­mo­dern Ju­ke­box oder Espe­ran­za Spal­ding. Da­zu ste­hen Aus­flü­ge in die Welt­mu­sik mit Klez­mer oder dem ar­me­ni­schen Kom­po­nis­ten Ti­gran Ha­ma­sa­yan ne­ben spek­ta­ku­lä­ren Wer­ken für Schlag­zeu­g­en­sem­ble auf dem Pro­gramm.

Als Fi­na­le darf sich das Pu­bli­kum auf Car­los San­ta­nas Klas­si­ker „Oye Co­mo Va“freu­en, mit dem sich Jaz­zer und Schlag­zeu­ger ge­mein­sam ver­ab­schie­den.

Ma­nu­el Drax­ler & Band sind zu hö­ren so­wie Ame­lie Schir­mer mit ih­rer Com­bo. Ein Jazz-Waltz mit Vi­bra­phon, wird in­ter­pre­tiert von Ta­ma­ra Flad & Band. Phi­li­ne Hup­pert wid­met sich dem Ti­tel „I Know You Know“von Espe­ran­za Spal­ding. Die drei Sän­ge­rin­nen ste­hen auch ge­mein­sam auf der Büh­ne, wenn sie den Klas­si­ker „All About that bass“in der Vin­ta­ge-Ver­si­on von Post­mo­dern Ju­ke­box in­ter­pre­tie­ren.

Mit dem durch Gio­ra Feid­man be­kann­ten Klez­mer-Song „Sam­my Frei­lach“stellt sich Ur­sa Voigt samt Band vor und das Tho­mas Dut­ten­höf­ner Trio so­wie Kon­stan­tin Hei­eck & Band bie­ten Ei­gen­kom­po­si­tio­nen. Sti­lis­ti­sche Kon­tra­punk­te im Ablauf setzt das En­sem­ble der Schlag­zeug­klas­se un­ter an­de­rem mit Chick Co­reas „Spain“, für Vi­bra­phon und Ma­rim­ba.

Ein Schlag­zeug­quar­tett von Re­gi­nald Smith-Br­ind­le sorgt mit be­reits zu Be­ginn für ex­pe­ri­men­tel­le Klang­far­ben. Ge­mein­sam be­schlie­ßen die Stu­die­ren­den von Ani­ka Neipp und Franz Lang den fa­cet­ten­rei­chen Abend mit dem La­t­in­jazz-Ti­tel „Oye Co­mo Va“von Ti­to Pu­en­te, mit dem sich Car­los San­ta­na 1970 er­folg­reich in den Charts po­si­tio­nie­ren konn­te.

Der Ein­tritt ist frei, um Spen­den für den För­der­ver­ein wird ge­be­ten, der nicht nur be­dürf­ti­ge Stu­den­ten un­ter­stützt, son­dern auch be­son­de­re künst­le­ri­sche Pro­jek­te der Hoch­schu­le för­dert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.