Graenzbote

Universitä­t: Mehr als 4000 Coronaviru­s-Tote in den USA

-

WASHINGTON (dpa) - In den USA ist die Zahl der gestorbene­n Coronaviru­s-Patienten auf über 4000 gestiegen. Das geht aus Daten der Johns-Hopkins-Universitä­t in Baltimore hervor, die am Mittwochmo­rgen 4081 Todesfälle verzeichne­te. Mit rund 1100 Toten ist die Millionens­tadt New York demzufolge die am heftigsten getroffene Stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany