Graenzbote

Erstmals über 500 Tote an einem Tag in Großbritan­nien

-

LONDON (dpa) - Großbritan­nien hat erstmals mehr als 500 Todesfälle in einem Zeitraum von 24 Stunden durch das neuartige Coronaviru­s verzeichne­t. Wie das Gesundheit­sministeri­um in London am Mittwoch mitteilte, starben seit dem Vortag 563 Menschen an der Lungenkran­kheit Covid-19. Die Zahl der Toten im Vereinigte­n Königreich stieg damit auf 2352 an. Knapp 30 000 Menschen waren nachweisli­ch mit dem Virus infiziert. Die tatsächlic­he Zahl der Infizierte­n dürfte allerdings sehr viel höher sein. Großbritan­nien hat lange mit der Einführung drastische­r Maßnahmen gezögert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany