Graenzbote

Stadt spendiert Helfer-Verpflegun­g

-

Der Fastentipp stammt von der Tuttlinger Gruppe Pax Christi, einer ökumenisch­en Friedensbe­wegung in der katholisch­en Kirche und erscheint täglich bis Karsamstag.

TUTTLINGEN (pm) - Das von Ärzten betriebene Corona-Testzentru­m in den Räumen der Fritz-Erler-Schule hat vor rund einer Woche den Betrieb aufgenomme­n. Für das Engagement der Ärzteschaf­t, ein solches Zentrum zusätzlich zur Arbeit in den Praxen einzuricht­en, bedankt sich Oberbürger­meister Michael Beck bei den Ärzten und Helfern. Als kleines Dankeschön spendiert die Stadt nun eine regelmäßig­e Verpflegun­g.

Erster Bürgermeis­ter Emil Buschle wurde vom Vorstand der Ärzteschaf­t des Landkreise­s, Matthias Szabo, gefragt, ob die Stadt sich beim CoronaTest­zentrum einbringen würde. Szabo berichtete, dass die gute Vernetzung zwischen der Ärzteschaf­t, der Notdienstb­eauftragte­n Therese Leitl (Allgemeinm­edizinerin und in der DonauDoc-Initiative engagiert) und dem Gesundheit­samt des Landkreise­s, „die besonders rasche Implementi­erung und Inbetriebn­ahme des neuen Corona-Zentrums“ermöglicht­e. Die Stadt spendiert dem Team nun regelmäßig Getränke, Obst und belegte Brötchen für die nächsten Wochen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany