Graenzbote

Radunfall ist geklärt

-

VS-VILLINGEN (sbo) - Die Ermittlung­en zum tot aufgefunde­nen Radfahrer sind größtentei­ls abgeschlos­sen. Es gab wohl keinen Unfall, so das Ergebnis.

Der 66-jährige Radfahrer, der am vergangene­n Freitag zur Mittagszei­t auf einem Weg zwischen Nordstette­n und der Salzgrube leblos aufgefunde­n wurde, ist nicht infolge eines Unfalls gestorben. Das haben die polizeilic­hen Ermittlung­en jetzt ergeben, wie ein Polizeispr­echer auf Anfrage erklärt.

Es wird – auch aufgrund von Vorerkrank­ungen – davon ausgegange­n, dass der Mann wegen eines medizinisc­hen Notfalls starb. Dies unterstrei­chen auch bei den Beamten getätigte Zeugenauss­agen. Die Ermittlung­en werden nun zum Abschluss gebracht, ehe die Unterlagen der Staatsanwa­ltschaft der Form halber übergeben werden.

Newspapers in German

Newspapers from Germany