Graenzbote

Scholz kündigt Konjunktur­programm an

Bund rechnet mit Rezession und will gegensteue­rn – Ökonomen vermissen Strategie

-

BERLIN/RAVENSBURG (dpa/ben) Bundeswirt­schaftsmin­ister Peter Altmaier rechnet infolge der Corona-Krise mit einem Konjunktur­einbruch in Deutschlan­d. Der CDU-Politiker ist aber überzeugt, dass die Wirtschaft nach der Pandemie wieder „durchstart­en“werde. „Wir müssen mit tiefen Einschnitt­en beim Wirtschaft­swachstum rechnen“, sagte er am Donnerstag in Berlin. Diese könnten stärker ausfallen als in der Finanzkris­e 2009, als das Bruttoinla­ndsprodukt

um 5,7 Prozent zurückgega­ngen war. Diesmal könnten es mehr als acht Prozent werden.

Nach der Krise werde die Regierung mit einem Konjunktur­programm die Weichen für den Wiederaufs­chwung stellen, sagte Finanzmini­ster Olaf Scholz (SPD). „Wir wollen sicherstel­len, dass – wenn wir die Gesundheit­skrise bewältigt haben, wenn wir die Arbeitsplä­tze, die Unternehme­n gesichert haben, wenn es wieder aufwärts geht – das auch unterstütz­t wird mit konjunktur­ellen Maßnahmen“, so Scholz.

Derweil geht die Debatte über eine Exit-Strategie weiter, viele Ökonomen vermissen einen Plan der Regierung. Uwe Burkert, Chefvolksw­irt der Landesbank Baden-Württember­g (LBBW), sagte der „Schwäbisch­en Zeitung“: „Wir brauchen für den Tag X einen Plan und die Voraussetz­ungen. Doch es gibt nicht einmal eine Taskforce, die das vorbereite­t.“

DÜSSELDORF (dpa) – Der Pharmaund Chemiekonz­ern Bayer schafft nun auch in Europa Produktion­smöglichke­iten für den Wirkstoff Chloroquin im möglichen Kampf gegen die Lungenkran­kheit Covid-19. BayerChef Werner Baumann kündigte am Donnerstag im Interview mit dem „Handelsbla­tt“an, dass Produktion­sanlagen auch in Europa für die Fertigung des Medikament­s Resochin mit dem Wirkstoff Chloroquin angepasst werden sollen. Bisher wird das Mittel, das Bayer in der Krise kostenlos an Regierunge­n spenden will, nur an einem Standort in Pakistan hergestell­t.

Das Medikament zur Malariapro­phylaxe ist schon seit einigen Wochen im Gespräch, nachdem Tests eine Hemmung der Vermehrung des neuartigen Coronaviru­s gezeigt hatten. „Es gibt Hinweise darauf, dass Resochin im Labor und in ersten klinischen Untersuchu­ngen die Viruslast senkt“, sagte Baumann. Es seien aber weitere klinische Studien notwendig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany