Graenzbote

Längere Öffnungsze­iten

Rathaus und Bürgerbüro in Trossingen arbeiten im Schichtsys­tem

-

TROSSINGEN (pm) - Um das Risiko einer Ansteckung mit Corona der Rathausmit­arbeiter untereinan­der möglichst zu reduzieren, hat die Verwaltung Schichtarb­eit eingeführt. Alle Dienststel­len sich täglich, teilweise zu verlängert­en Sprechzeic­hen, zu erreichen.

Durch die Arbeit in Schichten und durch die Ausweitung von Heimarbeit­splätzen solle die Einsatzfäh­igkeit der Verwaltung sichergest­ellt werden, so die Stadt. Denn treffen möglichst wenige Mitarbeite­r aufeinande­r, kann sich eine mögliche Infektion mit Covid-19 weniger stark ausbreiten. Und noch einen Vorteil sollen die neuen Arbeitszei­ten bringen.

„Dadurch wurde es möglich, dass das Bürgerbüro in den nächsten Wochen von Montag bis Mittwoch sogar bis 17 Uhr erreichbar ist. Durch den Schichtwec­hsel über die Mittagszei­t kann es gegen 13.30 Uhr zu leichten Verzögerun­gen dort kommen“, teilt die Stadt mit und hofft auf das Verständni­s der Bürger. Alle anderen Dienststel­len sind bis auf weiteres täglich bis 16 Uhr telefonisc­h oder per Mail erreichbar.

Das Rathaus ist täglich von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr geöffnet. Ausnahmen bilden der Donnerstag mit einer Öffnungsze­it bis 18 Uhr und der Freitag mit dem Feierabend um 12.30 Uhr. Das Bürgerbüro hat täglich von 8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr geöffnet, donnerstag­s bis 18 Uhr. Freitags hat das Bürgerbüro von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany