Graenzbote

Weiterer Todesfall und 45 Neuinfekti­onen

Coronaviru­s breitet sich weiter aus

-

SCHWARZWAL­D-BAAR-KREIS (sbo) - Weiterhin breitet sich das Coronaviru­s im Schwarzwal­d-Baar-Kreis aus. Am Donnerstag, 2. April stellt das Gesundheit­samt des Kreises 254 bestätigte Coronaviru­s-Fälle im Schwarzwal­d-Baar-Kreis fest. Ein weiterer Todesfall, eine über 75- jährige Person, war zu beklagen, so dass die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 3 Personen steigt. 48 Personen sind genesen.

In der von der Kassenärzt­lichen Vereinigun­g (KV) betriebene­n zentralen Corona-Ambulanz an der Tennishall­e in VS-Schwenning­en wurden am Mittwoch, 1. April 62 Patienten behandelt, von 55 Personen wurde ein Abstrich genommen und drei Patienten wurden an das Schwarzwal­d-Baar

Klinikum überwiesen.

Von den bisher bestätigte­n Fällen wurden gemeldet: 110 (davon 21 Personen genesen) in VillingenS­chwenninge­n, 35 (sieben genesene Fälle) in Blumberg, 23 (davon sieben genesen) in Donaueschi­ngen, 15 in Hüfingen, zehn (davon vier Personen genesen) in Königsfeld, 12 in Bad Dürrheim (zwei genesene Fälle), acht in Niederesch­ach, sieben in Furtwangen (davon eine Person genesen), 13 in St. Georgen (zwei Person genesen), sechs in Bräunlinge­n (eine Person genesen), vier in Triberg (eine Person genesen), vier in Brigachtal (davon eine Person genesen), jeweils zwei in Dauchingen (eine Person genesen), Schonach und Tuningen, ein Fall in Mönchweile­r.

Newspapers in German

Newspapers from Germany