Graenzbote

Belgien bricht Fußballsai­son ab

-

BRÜSSEL (dpa) - Belgiens erste Fußball-Liga bricht ihre Saison wegen der Coronaviru­s-Pandemie als erste größere europäisch­e Spielklass­e vorzeitig ab. Der FC Brügge solle zum Meister proklamier­t werden, empfahl der Verwaltung­srat der Pro League. Es sei „höchst unwahrsche­inlich“, dass vor dem 30. Juni noch Wettkämpfe mit Publikum gespielt werden könnten, erklärte die Liga unter Berufung auf den führenden belgischen Virologen Marc Van Ranst und die Regierung.

Die Vollversam­mlung, in der alle 24 Proficlubs vertreten sind, muss der Empfehlung des Verwaltung­srats am 15. April noch zustimmen. Die Liga hatte 29 von 30 regulären Spieltagen gespielt, als der Spielbetri­eb im März eingestell­t wurde. Er sollte bis 1. Mai ruhen. Brügge steht mit 70 Punkten klar an der Spitze vor Gent (55). Der letzte Spieltag und die Play-offs sollen dem einstimmig gefallenen Urteil des Verwaltung­srats zufolge ausfallen.

„Die heutige Situation macht es höchst ungewiss, ob und wann überhaupt noch eine Wiederaufn­ahme des gemeinsame­n Trainings angepeilt werden kann“, erklärte die Liga. Zudem drohe die Ansteckung von Spielern den Verlauf des Wettbewerb­s auf inakzeptab­le Weise zu beeinfluss­en. Zu Auf- und Abstieg soll eine Arbeitsgru­ppe einen Vorschlag erarbeiten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany