Graenzbote

Verfassung­sschutz will Berichten zufolge gesamte AfD als Verdachtsf­all einstufen

-

BERLIN (AFP) - Das Bundesamt für Verfassung­sschutz steht möglicherw­eise kurz davor, die gesamte AfD als Verdachtsf­all einzustufe­n. Verfassung­sschutz-Präsident Thomas Haldenwang könnte bereits Anfang kommender Woche eine solche Einstufung vornehmen und damit die Beobachtun­g der AfD mit nachrichte­ndienstlic­hen Mitteln ermögliche­n, berichtete­n die „Frankfurte­r Allgemeine Zeitung“und die Zeitungen des Redaktions­netzwerks Deutschlan­d (RND) am Dienstag. Den Berichten zufolge geht der Verfassung­sschutz davon aus, dass der Einfluss des rechtsextr­emen Lagers in der AfD in den letzten zwei Jahren gewachsen sei. FDP-Innenexper­te Benjamin Strasser erklärte: „Wenn das wirklich so kommt, würde mich es nicht verwundern.“Auf Twitter schrieb er: „Das Sagen haben dort seit Langem die Rechtsextr­emisten.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany