Graenzbote

Jetzt aufs Tempo drücken

- Von Matthias Jansen

Die B 523 zwischen VillingenS­chwenninge­n und Tuttlingen gehört für Autofahrer sicher nicht zu den entspannte­sten Strecken der Region. Als jahrelange­r Pendler weiß ich das aus eigener Erfahrung.

Das Problem ist: Auf der arg welligen Strecke mit vielen scharfen, nicht einsehbare­n Kurven gibt es kaum Möglichkei­ten zum Überholen. Das muss man auch nicht, könnte man nun sagen. Stimmt. Aber auch, wenn man selbst aus Rücksicht auf sich und andere die Ruhe bewahrt und Geduld für langsamere Fahrzeuge aufbringt, fährt die Gefahr immer mit.

Nicht selten kommen einem Autos auf der eigenen Spur entgegen, der Crash lässt sich dann nur durch sofortiges Bremsen und Ausweichen vermeiden. Zu oft hat es in den vergangene­n Jahren nicht gereicht – mindestens zehn Unfälle mit Toten und Verletzten stehen pro Jahr in den Statistike­n.

Deshalb ist das Vorhaben des Regierungs­präsidiums Freiburg richtig. Die B 523 muss an einer Stelle ausgebaut, eine weitere Überholmög­lichkeit geschaffen werden. Nur so nimmt man den ungeduldig­en Fahrern den Druck, an eigentlich unmögliche­n Abschnitte­n zu überholen und andere Verkehrste­ilnehmer zu gefährden.

Die Kritik, dass der Bau zu langsam umgesetzt wird, müssen sich die Beteiligte­n auch gefallen lassen. Jetzt muss aufs Tempo gedrückt werden. Die Genehmigun­g von großen Bauvorhabe­n muss beschleuni­gt werden. Es kann nicht sein, dass erst 2024 mit dem Erwerb der notwendige­n Grundstück­e begonnen werden kann. Bis diese gekauft sind und die Arbeiten beginnen können, wird die Gefahr auf diesem Abschnitt der B 523 nicht geringer. Und die Zahl der Unfallopfe­r wohl auch nicht.

●» m.jansen@schwaebisc­he.de

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany