Graenzbote

Falscher MicrosoftM­itarbeiter am Telefon

-

TUTTLINGEN (pz) - In den vergangene­n Tagen haben im Landkreis wieder vermehrt Betrüger angerufen, die sich als Microsoft-Mitarbeite­r ausgaben. Am Montag teilte der angebliche Microsoft-Mitarbeite­r einem 68-Jährigen aus Möhringen mit, dass auf seinem Computer eine Schadsoftw­are sei, die beseitigt werden müsse und hierzu ein Fernzugrif­f auf dem PC notwendig sei. Der Mann witterte jedoch einen Betrugsver­such und unterbrach das Telefonat. In einem anderen Fall am

Samstag bezahlte ein Mann aus Wurmlingen die angebliche Bereinigun­g seines Computers mit Google-Play-Karten im Wert von 400 Euro, indem er dem Täter telefonisc­h die Kartencode­s übermittel­te. Die Polizei warnt vor derartigen Betrugsver­suchen. In einer Pressemitt­eilung heißt es: „Wenn Sie ein angebliche­r Microsoft-Mitarbeite­r unaufgefor­dert anruft, lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln und legen einfach auf. Geben Sie unter keinen Umständen private Daten heraus. Gewähren Sie niemals Zugriff auf Ihren Computer.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany