Graenzbote

Weniger Organe transplant­iert – Immer mehr Menschen auf der Warteliste

-

STUTTGART (lsw) – Mehr Menschen in Baden-Württember­g hoffen auf ein Spenderorg­an. Wie die Landesvert­retung der Techniker Krankenkas­se am Mittwoch mitteilte, standen zum Jahresbegi­nn 1071 Menschen im Südwesten auf der Warteliste für eine Organtrans­plantation. Das sind 38 mehr als im Januar 2020. Die meisten der Patienten (802) brauchen eine neue Niere. 2020 haben baden-württember­gische Krankenhäu­ser 450 Organtrans­plantation­en vorgenomme­n. Das sind fast 12 Prozent weniger als im Vorjahr. 69 der Transplant­ationen lagen Lebendspen­den zugrunde. In BadenWürtt­emberg war die CoronaPand­emie nicht ausschlagg­ebend für den Rückgang der Transplant­ationen, sagte eine Sprecherin der Techniker-Krankenkas­se am Mittwoch. Die Krankenkas­se bezieht sich auf Zahlen von Eurotransp­lant. Die Stiftung mit Sitz in den Niederland­en verantwort­et die Zuteilung von Spenderorg­anen in acht europäisch­en Ländern.

 ?? FOTO: STEFFEN TRUMPF/DPA ?? Im Südwesten gab es weniger Organtrans­plantation­en.
FOTO: STEFFEN TRUMPF/DPA Im Südwesten gab es weniger Organtrans­plantation­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany