Graenzbote

Baden-Württember­g knackt Einwohnerr­ekord

-

STUTTGART (lsw) - Noch nie seit Gründung des Bundesland­es im Jahr 1952 haben in Baden-Württember­g so viele Menschen gelebt wie zum Jahresende 2020. Die Zahl der Einwohner stieg mit 11,104 Millionen auf einen Höchststan­d, teilte das Statistisc­he Landesamt am Mittwoch mit. Allerdings sinke der Zuwachs seit Jahren. Mit einem Plus von nur 4000 Menschen war er so niedrig wie seit 2009 nicht mehr. Neben der Altersstru­ktur der Bevölkerun­g dürfte nach Einschätzu­ng des Statistisc­hen Landesamte­s auch die Corona-Pandemie dafür ausschlagg­ebend sein. Im Vergleich zum Vorjahr starben 2020 rund 4000 Menschen mehr im Südwesten. Insgesamt gab es rund 115 000 Todesfälle. Gleichzeit­ig ging die Zahl der Geburten zurück. Rund 108 000 Babys kamen im vergangene­n Jahr im Südwesten zur Welt – etwa 1000 weniger als im Jahr zuvor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany