Graenzbote

Siegfried-Schwester: „Er hatte keine Angst“

-

BERLIN (dpa) - Margot Fischbache­r, Schwester des verstorben­en Zirkusstar­s Siegfried Fischbache­r („Siegfried und Roy“) ist froh, dass sie mit ihrem Bruder noch „in der letzten Lebensstun­de“vor dessen Tod telefonier­en konnte. „Er war mit sich im Reinen und seinem Schicksal ergeben“, sagte sie dem Magazin „Bunte“. „Er hatte keine Angst und war auch nicht traurig.“Der gebürtige Rosenheime­r war Mitte Januar im Alter von 81 Jahren an Krebs gestorben, acht Monate nachdem sein Partner Roy Horn an den Folgen von Covid-19 gestorben war. „Mich tröstet, dass Siegfried im Frieden und im sicheren Glauben, Roy im Jenseits wiederzuse­hen, ging“, sagte Margot Fischbache­r. Das Geld aus seinem Besitz fließe in eine Stiftung zum Erhalt der weißen Tiger. Die Tiere waren das Markenzeic­hen der Zaubershow­s von „Siegfried und Roy“in Las Vegas.

Newspapers in German

Newspapers from Germany