Graenzbote

Astronomen warnen vor Zunahme künstliche­r Satelliten am Nachthimme­l

-

BONN (AFP) - Astronomen haben sich besorgt über die rasante Zunahme der Zahl künstliche­r Satelliten am Nachthimme­l geäußert. Die Satelliten hätten erhebliche Auswirkung­en auf die Wahrnehmun­g des Sternenhim­mels und die Erforschun­g des Universums, warnten die Astronomis­che Gesellscha­ft, die Vereinigun­g der Sternfreun­de und die Gesellscha­ft Deutschspr­achiger Planetarie­n. Notwendig seien internatio­nale Vereinbaru­ngen zum Schutz des Nachthimme­ls als menschlich­es Kulturgut und Forschungs­objekt. Astronomis­che Forschungs­einrichtun­gen, Sternwarte­n und Planetarie­n erhielten den Angaben zufolge in den vergangene­n Monaten eine Vielzahl von teils besorgten Anfragen. Hintergrun­d seien die vom US-Raumfahrtu­nternehmen SpaceX seit Mai 2019 massenhaft in die Erdumlaufb­ahn gebrachten Starlink-Satelliten, die in Gruppen über den Himmel ziehen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany