351 Ta­ge im All: Alex­an­der Gerst bricht den Re­kord von Tho­mas Rei­ter

Guenzburger Zeitung - - Panorama -

Der deut­sche As­tro­naut Alex­an­der Gerst, 42, ist nicht nur der ers­te deut­sche Kom­man­dant auf der In­ter­na­tio­na­len Welt­raum­sta­ti­on ISS. Ab die­sem Sams­tag wird er auch der Deut­sche mit der längs­ten Welt­raum­pra­xis sein. Zählt man seine bei­den Mis­sio­nen zu­sam­men, so hat Gerst am Sams­tag 351 Ta­ge im All ver­bracht. Da­mit bricht er den bis­he­ri­gen Re­kord sei­nes Kol­le­gen Tho­mas Rei­ter, der 350 Ta­ge im All ge­we­sen ist. Die bei­den ra­gen her­aus – wa­ren doch die meis­ten deut­schen Raum­fah­rer nur sieben bis elf Ta­ge im All. Un­ter ih­nen Klaus-Dietrich Fla­de, der in Bad Wö­ris­ho­fen im Un­ter­all­gäu wohnt. Gerst ist jetzt auch in­ner­halb der Eu­ro­päi­schen Raum­fahrt­agen­tur Esa der As­tro­naut mit der längs­ten Zeit im All. Ei­ni­ge Rus­sen und Ame­ri­ka­ner wa­ren je­doch mehr als dop­pelt so lan­ge dort. Seine Rück­kehr ist für den 20. De­zem­ber ge­plant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.