Guenzburger Zeitung

Forum am Hofgarten ist auf Pächtersuc­he

Warum die Gastronomi­e der Günzburger Einrichtun­g jetzt öffentlich ausgeschri­eben ist

- VON REBEKKA JAKOB

Günzburg So mancher wird sich gewundert haben: Mit Anzeigen in Zeitungen sucht die Stadt Günzburg einen Pächter für die Gastronomi­e im Forum am Hofgarten. Der Vorgänger des jetzigen Pächters hatte nach einem knappen Jahr den Vertrag mit dem Forum wieder aufgelöst, die jetzigen Betreiber sind seit fast vier Jahren vor Ort. Warum jetzt die Ausschreib­ung?

Das sei keine ungewöhnli­che Sache, sagt Karin Scheuerman­n, die Leiterin des Kulturamts der Stadt und damit verantwort­lich für die Stadthalle. Die Stadt Günzburg habe die Forumgastr­onomie zum kommenden Frühjahr neu zu verpachten. „Als Stadt sind wir angehalten, im Zuge eines auslaufend­en Vertrags auszuschre­iben und die Lage zu sondieren“, sagt Kulturamts­leiterin Scheuerman­n auf Anfrage unserer Zeitung. Dies sei ein ganz normaler Prozess, da man als Kommune auch überprüft werde. „Die Ausschreib­ung, die von einer Agentur begleitet wird, ist offen, sodass sich selbstvers­tändlich auch der jetzige Pächter wieder bewerben kann“, betont Karin Scheuerman­n.

Das hat der Pächter auch vor: „Wir sind in Kontakt mit der Agentur, über die die Ausschreib­ung läuft, und wir warten gerade auf die Unterlagen“, sagt Thomas Eder, Geschäftsf­ührer der Settele Event & Catering Company. „Wir möchten uns wieder für das Forum bewerben.“Offiziell ende der derzeitige Vertrag mit der Stadt Günzburg im Februar 2020. Die Verpachtun­g ist ab dem 1. März 2020 neu ausgeschri­eben.

Seit Februar 2015 wird das Forum von der Neu-Ulmer CateringFi­rma Settele bewirtscha­ftet. Zum Haus gehören dabei nicht nur die Pausenbewi­rtung der Stadthalle bei kulturelle­n Veranstalt­ungen sowie die Bewirtung bei Tagungen und Privatfeie­rn für bis zu 900 Personen. Auch das im Haus integriert­e Restaurant, das Settele unter dem Namen „Esslounge“führt – mit 70 Plätzen innen und 120 im Biergarten – bewirtscha­ftet der Pächter des Forums in Eigenregie. Settele serviert dort vor allem Steaks und Burger.

Das Restaurant war vor der Übernahme durch Settele aufwendig umgebaut worden, als Vorgänger Eberhard Riedmüller („Barfüßer“Ulm) das Haus während eines knappen Jahres übernommen hatte. Zuvor war 13 Jahre lang Rüdiger Greb „Zur Post“Leipheim“Inhaber der Forum-Gastronomi­e.

Riedmüller hatte damals gegenüber unserer Zeitung gesagt, das Restaurant „Q-Muh“sei zwar gut gelaufen. Problemati­sch sei aber die Stadthalle selbst gewesen. Die Preise, die der Gastronom dort für die Bewirtung von Veranstalt­ungen aufgerufen hatte, wurden von vielen als zu hoch empfunden. Die Folge: Die Zahl der Events sank bedenklich. Aus diesem Grund machte Riedmüller einen Rückzieher aus dem damals für 36 Monate ausgeschri­ebenen Vertrag – und Settele kam zum Zug.

Der derzeitige Pächter scheint mit der Situation und der Auslastung in Günzburg durchaus zufrieden zu sein. Settele veranstalt­et unter anderem im Forum am Hofgarten jedes Jahr einen Silvesterb­all, diesmal mit der Band „Die Maybacher“.

 ?? Archivfoto: Rebekka Jakob ?? Seit 2015 betreibt die Firma Settele das Forum am Hofgarten mit dem Restaurant Esslounge. Jetzt ist die Pacht neu ausgeschri­eben worden.
Archivfoto: Rebekka Jakob Seit 2015 betreibt die Firma Settele das Forum am Hofgarten mit dem Restaurant Esslounge. Jetzt ist die Pacht neu ausgeschri­eben worden.

Newspapers in German

Newspapers from Germany