Guenzburger Zeitung

Mustang rennt jetzt elektrisch

Fords neuer Mach-E

-

Der Ford Mustang wird zum elektrisch­en Rennpferd. Nach über 55 Jahren startet das Muscle Car im Januar auch als E-Auto. Allerdings hat der US-Konzern dafür nicht nur den traditione­llen Achtzylind­er gegen Akkus und E-Motor getauscht, sondern folgt auch bei dem Aufbau dem aktuellen Trend: Statt Coupé oder Cabrio gibt es den elektrisch­en Mustang als SUV. Die Preise in Deutschlan­d beginnen laut Hersteller bei 46900 Euro.

Der 4,71 Meter lange Geländewag­en mit betont sportliche­m Design sucht zumindest am Kühlergril­l, den hinteren Radläufen und den Rückleucht­en die Nähe zum Original. Er bietet Platz für bis zu fünf Passagiere und verfügt gleich über zwei Kofferräum­e.

Auf Wunsch gibt es je einen Motor pro Achse. Der schwächste Hecktriebl­er leistet 198 kW/269 PS und das stärkste Allradmode­ll kommt auf 258 kW/346 PS. Das Batteriepa­ket unter dem Wagenboden hat Kapazitäte­n von 76 oder 99 kWh. Mit bis zu 150 kW geladen, genügt das je nach Antriebsko­nfiguratio­n für WLTP-Reichweite­n von 400 bis 610 Kilometer.

 ?? Foto: Ford ?? Nicht wiederzuer­kennen: Der Ford Mus‰ tang erfindet sich neu.
Foto: Ford Nicht wiederzuer­kennen: Der Ford Mus‰ tang erfindet sich neu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany