Haller Tagblatt

Unterhaltu­ngen mit einem Gnom

Mareike Kreiner hat ein Buch geschriebe­n. Darin erzählen sich ein junges Mädchen und ein Gnom Geschichte­n. Die Botschaft darin: der Mensch soll das Gute, Wahre, Schöne wiederfind­en.

- Von Sonja Alexa Schmitz

Die junge Hallerin schreibt unter einem Künstlerna­men: Manati Herz. Manati wie die Seekuh, ein Tier, das Mareike Kreiner sehr mag. Weil es ganz liebe einfache Tiere seien, die immer lächeln würden. Herz, ihr Künstlerna­chname, wurde ausgewählt weil das Buch ein Herzenspro­jekt für sie ist.

Es ist ihr Geburtstag, im Januar 2017. Mareike Kreiner spaziert abends durch den Schnee. Und plötzlich findet sie zu ihrer Buchidee, übrigens inspiriert von Jan Potocki, dem Autor von „Die Handschrif­t von Zaragoza.“Auch ihre „Fesselnden Erzählunge­n aus der Anderswelt“beginnen mit dem Geburtstag der Protagonis­tin Manati Herz. Auch sie stapft in der Geschichte durch den Schnee als sie plötzlich über etwas stolpert, dass ihr sodann heulend zuruft: „Nicht wääääääägg­gggg gehhhhhhh!“

Tut sie nicht und macht sodann die Bekanntsch­aft mit dem Getreuen Vonsch, einem Gnom, der im Schwäbisch-Fränkische­n Wald lebt. Beide Lebewesen, Frau und Vonsch, sind traurig. Die eine hat Liebeskumm­er, der andere hat seine Familie verloren. Sie freunden sich an und erzählen sich künftig Geschichte­n. Jeder aus seiner Welt, die dem anderen fremd ist – einer „Anderswelt“eben.

Vonsch sitzt auf der Schulter

Mareike Kreiner sitzt am Montagnach­mittag im Theatersaa­l des Alten Schlachtha­uses bei einer Minibuchme­sse und wartet auf Besucher, mit denen sie sich gerne unterhalte­n würde.

In den ersten anderthalb Stunden kommt niemand. Sie trägt ein Kleid, dass man von Feen kennt und Schuhe, die wohl niemand trägt, der lange gehen möchte – hochhackig­e Plateausch­nürstiefel. Auf ihrer Schulter sitzt ein kleiner Plastikgno­m mit Sicherheit­snadeln festgestec­kt. „Das ist der Vonsch.“

Schon immer hat die gebürtige Crailsheim­erin Geschichte­n erfunden, die sie Freundinne­n erzählt hat. Die 32-Jährige schreibt bereits seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschi­chten, beschreibt sich als „literaturb­egeisterte, wandernde Poetin aus Leidenscha­ft.“Sie liest viel und alles – meist nachts. Während der Zeit in der das Buch entstand, habe sie kaum geschlafen. Die Geschichte­n, die, „sie gefunden haben“, schrieb sie weit nach Feierabend auf. Tagsüber verkauft sie Käse in der Haller Markthalle, nachts unterhält sie sich mit dem Vonsch, „ihrem Mitbewohne­r aus der Feenwelt, der ihr Familie und Zuflucht ist“, so steht es in ihrer Pressemapp­e. „Sie sind sich gegenseiti­g Lehrer und Schüler, um in einer Welt, die oft so herzlos und grau erscheint, den Mut nicht zu verlieren.“

An ihrem Stand im Theatersaa­l liegt ein Stapel Bücher, Pressemapp­en, Lesezeiche­n, CDs, Flyer. Hinter ihr steht ein großer Banner, der für Manati wirbt. Und es hängt ein Poster, auf dem sie in hautenger, schwarz glänzender Kleidung Werbung für sich macht. Sie modelt für Freunde und Fotografen.

Befreit durch die Liebe

Mareike Kreiner war mit ihrem Buch und dem Getreuen Vonsch auf der Leipziger Buchmesse, „ich habe uns dort angemeldet“. Sie gründete einen eigenen Verlag und ging auf Lesereise. Mit ihren Kurzgeschi­chten möchte sie gerne eine Sehnsucht entstehen lassen nach dem Echten, Wahren, Schönen. „In jeder Geschichte kann der Leser das Gute finden.“

In einer Episode finden Mann und Frau im Wald zu ihrer Liebe. Beim Hinausgehe­n sehen sie auf einem Baustamm ein Männlein hin und her rennen. Es macht ihnen deutlich, dass man erst zu zweit in der Welt seinen Weg gehen kann.

In einer anderen Kurzgeschi­chte erzählt Manati dem Vonsch von Helmut, einem pedantisch­en Künstler, kritisch, belehrend, mit emotionale­n Blockaden. Erst die Liebe zu einer Frau kann ihn zu einem freien, glückliche­n Menschen machen. „Helmut fühlte sich das erste Mal in seinem Leben wie ein mutiger unbesiegba­rer Krieger, dessen Unbeugsamk­eit außer Frage stand.“

 ?? Foto: Sonja Alexa Schmitz ?? Mareike Kreiner alias Manati Herz präsentier­t ihr Buch am vergangene­n Montag im Alten Schlachtha­us.
Foto: Sonja Alexa Schmitz Mareike Kreiner alias Manati Herz präsentier­t ihr Buch am vergangene­n Montag im Alten Schlachtha­us.

Newspapers in German

Newspapers from Germany