Ge­lob­te re­gio­na­le Wert­schöp­fung

Haller Tagblatt - - VORDERSEITE - Von Ma­ya Pe­ters

Mi­chel­feld/Main­hardt. Zu­sam­men mit mehr als 200 Be­su­chern wei­hen die Ver­ant­wort­li­chen den Wind­park Ro­te Stei­ge ein. Auch Lan­des-Um­welt­mi­nis­ter Un­ter­stel­ler fei­ert mit. Ge­mein­den Sei­te 17

Die Wind­rä­der an der Ro­ten Stei­ge bei Mi­chel­feld und Main­hardt dre­hen sich jetzt auch of­fi­zi­ell. Mit Mi­nis­ter­be­such wur­den sie in Be­trieb ge­nom­men. Ei­ne sechs­te An­la­ge folgt wohl im Sep­tem­ber.

Steht man da­vor, er­scheint das Wind­rad Typ Ves­tas 136 vom Wind­park Ro­te Stei­ge im­mens. Das stel­len auch die mehr als 200 Gäs­te der In­be­trieb­nah­me fest. Die 149 Me­ter Na­ben­hö­he, 217 Me­ter Hö­he und den Ro­tor­durch­mes­ser von 136 Me­tern kann man auf den ers­ten Blick schier nicht er­fas­sen.

Ein­ge­la­den auf die Lich­tung bei Witz­manns­wei­ler ha­ben Geb­hard Gent­ner von den Hal­ler Stadt­wer­ken als Ge­schäfts­füh­rer der 100-pro­zen­ti­gen Toch­ter Wind­park Ro­te Stei­ge GmbH und Franz Uhl, Ge­schäfts­füh­rer der Fir­ma Uhl Wind­kraft aus Ell­wan­gen. Ers­te­rer be­treibt zwei An­la­gen bei Mi­chel­feld-Witz­manns­wei­ler, Zwei­te­rer drei An­la­gen jen­seits der B 14 bei Bu­ben­or­bis.

Nur ein Mo­sa­ik­stein

„45 Mil­lio­nen Ki­lo­watt­stun­den wer­den die­se fünf An­la­gen jähr­lich er­zeu­gen“, be­rich­tet Stadt­wer­ke-Ge­schäfts­füh­rer Ro­nald Pfit­zer. Er ver­tritt den ver­hin­der­ten Gent­ner. Im­mis­si­ons­schutz­recht­lich ge­neh­migt wur­de der Wind­park be­reits im Jahr 2016. „Wind­kraft ist aber nur ein Mo­sa­ik­stein im Ge­samt­un­ter­neh­men“, als Ziel ha­be man die voll­stän­di­ge Ener­gie­er­zeu­gung aus re­ge­ne­ra­ti­ven Qu­el­len di­rekt vor Ort. Mit dem Wind­park sei man be­reits 2018/2019 bei pro­gnos­ti­zier­ten 75 Pro­zent, so Pfit­zer. Pro­jekt­lei­ter Stef­fen Hof­mann von den Stadt­wer­ken be­rich­tet von den „Kü­chen­tisch­ge­sprä­chen“auf der Mi­chel­fel­der Ge­mar­kung mit Flä­chen­pacht­mo­dell.

Auf den Mi­chel­fel­der Flä­chen muss­ten 82 Grund­stücks­ei­gen­tü­mer be­fragt wer­den, über 90 Pro­zent hät­ten den Ge­stat­tungs­ver­trag un­ter­zeich­net, so Hof­mann. Das ge­plan­te sechs­te Wind­rad wer­de nun trotz der ho­hen Ar­ten- schutz­auf­la­gen ge­baut und vor­aus­sicht­lich bis Sep­tem­ber fer­tig­ge­stellt. Auf Main­hard­ter Sei­te wur­den die Wind­rä­der auf den Flä­chen des Forsts ge­baut, da­für hat­te die Fir­ma Uhl den Zu­schlag im An­ge­bots­ver­fah­ren er­hal­ten.

Franz Un­ter­stel­ler be­tont: „Der Wind­park wird künf­tig kli­ma­schäd­li­che CO -Emis­sio­nen in Hö­he von rund 30 000 Ton­nen pro Jahr ein­spa­ren.“Man sei be­reits mit­ten im Kli­ma­wan­del und Wind­kraft­an­la­gen sei­en ein wich­ti­ges Ele­ment beim Kli­ma­schutz. Je­der Bei­trag zäh­le, spricht er sich für ei­nen gleich­mä­ßi­gen Aus­bau in Deutsch­land aus – und da­mit ge­gen das Er­neu­er­ba­re-Ener­gi­en-Ge­setz, wel­ches den Aus­bau der Wind­kraft in Süd­deutsch­land aus­brem­se. Da­durch, dass an der Ro­ten Stei­ge die kom- mu­nal und re­gio­nal ver­an­ker­ten Be­trei­ber die mit dem Be­trieb des Wind­parks ein­her­ge­hen­de Wert­schöp­fung in der Re­gi­on be­las­sen, sei die Ak­zep­tanz vor Ort hoch.

Früh­zei­ti­ge Be­kannt­ga­be

Es ha­be ge­gen den Wind­park we­nig Wi­der­stand ge­ge­ben, be­stä­ti­gen ein­ver­nehm­lich so­wohl die Pro­jekt­be­trei­ber als auch die Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Bin­nig (Mi­chel­feld) und Da­mi­an Ko­mor (Main­hardt) in ih­ren Re­den. Das sei so ge­we­sen, weil man als Ge­mein­den raum­ver­träg­li­che Kon­zen­tra­ti­ons­zo­nen schaf­fen konn­te und früh an die Öf­fent­lich­keit her­an­ge­tre­ten sei. Re­gio­na­li­tät und Ak­zep­tanz sei­en wich­tig.

„Man spürt Ih­ren Feu­erei­fer und Ihr Herz­blut“, meint der Ell­wan­ger Un­ter­neh­mer Franz Uhl zum Mi­nis­ter. Es ge­be kaum ei­ne Stei­ge­rung der Un­ter­stüt­zung. Sei­ne Fir­ma ha­be seit 2017 25 Wind­kraft­an­la­gen in Ba­den-Würt­tem­berg in Be­trieb ge­nom­men.

Bei Son­nen­schein und Mu­sik vom Mi­chel­fel­der Po­sau­nen­chor wer­den nun die Sche­ren ge­zückt und das ro­te Band wird durch­schnit­ten. Über ei­ne Me­tall­trep­pe ge­lan­gen die Gäs­te ins In­ne­re der An­la­ge. Meh­re­re Mi­nu­ten bräuch­te der Auf­zug an Stahl­sei­len, bis er oben wä­re. Selbst im un­te­ren Be­reich spürt man noch das Schwan­ken des Bau­werks. Die Lei­ter wä­re ver­mut­lich auch nicht schnel­ler. An die­sem muss kei­ner zur War­tung nach oben.

mit Fo­tos von der Ein­wei­hung des Wind­parks gibt es auf

Fo­to: Ma­ya Pe­ters

Von links: Stef­fen Hof­mann (Pro­jekt­lei­ter Stadt­wer­ke Hall), Wolf­gang Bin­nig (Bür­ger­meis­ter Mi­chel­feld), Franz Un­ter­stel­ler (Lan­des­um­welt­mi­nis­ter), Da­mi­an Ko­mor (Bür­ger­meis­ter Main­hardt), Franz Uhl (Uhl Wind­kraft) und Ro­nald Pfit­zer (Ge­schäfts­füh­rer...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.