Mys­te­ri­um um ge­stoh­le­ne Iko­ne

Haller Tagblatt - - STUTTGART UND UMGEBUNG -

Bis­her ist völ­lig of­fen, wer mit der Hei­li­gen Ol­ga durch­ge­brannt ist. Auch der Tag des Dieb­stahls steht nicht fest.

Stutt­gart. „Wir er­mit­teln in al­le Rich­tun­gen“, sag­te ein Spre­cher der Po­li­zei am Don­ners­tag. Neue Er­kennt­nis­se, wer die Ol­ga-Iko­ne aus dem zwei­ten Stock des Al­ten Schlos­ses stahl, hat er nicht. Ein gro­ßer Per­so­nen­kreis kom­me in­fra­ge: Be­su­cher, Mit­ar­bei­ter, Rei­ni­gungs­kräf­te. Es ge­be kei­ne Hin­wei­se, dass Die­be ins Lan­des­mu­se­um ein­ge­bro­chen sei­en. Vor­han­de­nes Vi­deo­ma­te­ri­al muss noch aus­ge­wer­tet wer­den.

Das et­wa Din-A3-gro­ße Bild der Hei­li­gen Ol­ga war im zwei­ten Stock im Be­reich des Würt­tem­ber­gi­schen Kron­schat­zes aus­ge­stellt. Am 9. Mai ent­deck­te ei­ne Mit­ar­bei­te­rin, dass es fehl­te, be­rich­tet Hei­ke Scholz, Lei­te­rin der Kom­mu­ni­ka­ti­on des Mu­se­ums. Ei­ne an­de­re Kol­le­gin glaubt sich zu er­in­nern, die auf Holz ge­mal­te Hei­li­ge Ol­ga am 6. Mai noch an Ort und Stel­le ge­se­hen zu ha­ben. Das Hei­li­gen­bild dürf­te in die­sen Zei­t­raum ver­schwun­den sein. Die 1889 in Mos­kau her­ge­stell­te Iko­ne hat ei­nen Wert von et­wa 5000 Eu­ro und war nicht ex­tra ge­si­chert. Dass im Lan­des­mu­se­um et­was ge­stoh­len wird, sei ex­trem sel­ten, sagt Scholz. Sie ar­bei­te dort seit 13 Jah­ren. Seit­her sei nichts vor­ge­kom­men.

Fo­to: Lan­des­mu­se­um

Die Ol­ga-Iko­ne ist ver­schwun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.